Glühlämpchen


Glühlämpchen

Glühlämpchen, eine von Davy erfundene Weingeistlampe, über deren Docht im Abstand von 1–2 mm eine Spirale aus seinem Platindraht oder eine Kugel aus Platinschwamm schwebt. Man füllt die Lampe mit starkem Alkohol, entzündet sie und löscht die Flamme durch momentanes Aufsetzen und Wiederabnahme der Kapsel, sobald die Spirale glüht. Diese gerät dann durch die Alkoholdämpfe, die sich durch Vermittelung des Platins lebhaft oxydieren (wobei viel Wärme entwickelt wird), alsbald wieder ins Glühen und glüht nun so lange fort, als noch Alkohol vorhanden ist, da die glühende Spirale beständig Alkoholdämpfe aus dem Docht entwickelt. Die G. dienen zum Parfümieren, indem man sie mit einer alkoholischen Lösung ätherischer Öle füllt. Da aber unter den Oxydationsprodukten des Alkohols und der ätherischen Öle stets Aldehyd und die Atmungsorgane reizende Stoffe auftreten, so verursacht das G. leicht Kopfschmerz und Brennen im Halse.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Logikus — Steckbrett des Logikus Logikus Zubehör: Handbuch, Kabel, Ersatzteile …   Deutsch Wikipedia

  • Die Zeitmaschine (1960) — Filmdaten Deutscher Titel Die Zeitmaschine Originaltitel The Time Machine …   Deutsch Wikipedia

  • Fernsehturm Vilnius — Basisdaten Ort: Vilnius Verwendung: Fernsehturm, Restaurant, Aussichtsturm Bauzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Fischer Technik — Logo der eingetragenen Bild /Wortmarke Bild eines mit fischertechnik gebauten fahrbaren Bergungsroboters …   Deutsch Wikipedia

  • Fischertechnik — Logo der eingetragenen Bild /Wortmarke Bild eines mit fischertechnik gebauten fahrbaren Bergungsroboters …   Deutsch Wikipedia

  • Lichterkette (Beleuchtung) — Leuchtdioden Lichterketten an Bäumen mit typisch kalt bläulichem Licht …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Schleiter — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Schauzeichen — sind elektromechanische Signalgeräte, die optisch einen bestimmten Zustand anzeigen. Sie wurden unter anderem in der analogen Telefontechnik als Anruf oder Besetztanzeige verwendet. Der Vorteil gegenüber kleinen Glühlämpchen, den so genannten… …   Deutsch Wikipedia

  • Schleiter — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Simulog — (von Simulator und Logik) ist der Name für ein Lehrsystem für Unterrichtszwecke der Firma LD Didaktik GmbH, mit dem elementare Logikschaltungen durch ein einfaches Stecksystem aufgebaut werden können. Technik SIMULOG Modul, 2 D Flipflops Es gibt… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.