Glühwachs


Glühwachs

Glühwachs (Vergolderwachs), ein zusammengeschmolzenes Gemenge von gelbem Wachs, Grünspan, rotem Bolus und Alaun oder von Wachs, Grünspan, Kupferoxyd, Eisenoxyd, Borax, Zink- und Eisenvitriol. Um vergoldeten Gegenständen eine rötliche Farbe zu erteilen, taucht man sie noch warm in geschmolzenes G. und läßt dies über freiem Kohlenfeuer abbrennen, worauf man ablöscht und poliert. Das bei der Operation aus dem Grünspan reduzierte Kupfer legiert sich mit dem Gold zu roter Karatierung.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glühwachs — Glühwachs, eine Mischung von Wachs bes. mit Grünspan, Kupferoxyd u. Zinkvitriol, welche dazu dient, vergoldeten metallenen Gegenständen eine lebhaftere Farbe zu geben. Beim Gebrauch schmilzt man das G. in gelinder Wärme, trägt es mit einem Pinsel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Glühwachs — (Vergolderwachs), Komposition, mittels der Goldwaren ein rötlicher Farbenton erteilt wird. Die Komposition besteht aus 0,75 kg Alaun, 1,2 kg gelbem Bienenwachs, 1,15 kg rotem Bolus und 0,716 kg Grünspan, und ihre Wirkung beruht auf dem aus dem… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Glühwachs, das — Das Glühwachs, des es, plur. von mehrern Arten und Quantitäten, die e, bey verschiedenen Mettalarbeitern, eine Mischung von Wachs, Grünspan, Vitriol, Röthel und Borax, womit die vergoldeten Sachen bestrichen und abgeglühet werden, der Vergoldung… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Goldarbeiten — Goldarbeiten, die Erzeugnisse der Goldschmiede und der Juwelierkunst. Die Goldschmiedekunst umfaßt hauptsächlich die Herstellung von Gefäßen und Geräten, die Juwelierkunst die Herstellung von Schmuckwaren, oft unter Verwendung von Edelsteinen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kaltgold — Vergoldung eines Rahmens Als Vergolden bezeichnet man das Überziehen metallischer und nichtmetallischer Gegenstände mit Gold. Durch seine Eigenschaft als Edelmetall ist Gold eines der korrosionsbeständigsten Metalle. In reiner Form ist Gold aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Vergolden — Vergoldung eines Rahmens Als Vergolden bezeichnet man das Überziehen metallischer und nichtmetallischer Gegenstände mit Gold. Durch seine Eigenschaft als Edelmetall ist Gold eines der korrosionsbeständigsten Metalle. In reiner Form ist Gold aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Vergoldet — Vergoldung eines Rahmens Als Vergolden bezeichnet man das Überziehen metallischer und nichtmetallischer Gegenstände mit Gold. Durch seine Eigenschaft als Edelmetall ist Gold eines der korrosionsbeständigsten Metalle. In reiner Form ist Gold aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Vergoldung — eines Rahmens Als Vergolden bezeichnet man das Überziehen metallischer und nichtmetallischer Gegenstände mit Gold. Durch seine Eigenschaft als Edelmetall ist Gold eines der korrosionsbeständigsten Metalle. In reiner Form ist Gold aber als… …   Deutsch Wikipedia

  • Vergoldung — Vergoldung, die Kunst, die Oberfläche der Körper mit Gold zu überziehen. Die V. war nach der Bibel schon den Hebräern bekannt; nach Homer u. Plinius kannten sie auch die Römer u. Griechen; so klebten letztere beim Vergolden ihrer Statuen dünn… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Essigsaure Salze — (Chem.), durch unmittelbare Verbindung der Essigsäure mit Basen gebildet, größtentheils leicht löslich u. krystallisirbar, mehrere auch schwer u. unlöslich, geben, mit Schwefelsäure gemischt, Essiggeruch von sich, mit concentrirten Lösungen von… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.