Glättmaschine


Glättmaschine

Glättmaschine, s. Tafel »Appreturmaschinen«, S. III.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glättmaschine — Glättmaschine, s.u. Glätten 1) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Glättmaschine — (Satinierwerk, Glättwerk, Kalander), eine zum Glätten des Papiers, aber auch in andern Industrien zum Glätten der verschiedensten Produkte häufig in Anwendung gebrachte, gewöhnlich aus mehreren wagerecht übereinander angebrachten Walzen begehende …   Lexikon der gesamten Technik

  • Glättmaschine — Glättmaschine, s.v.w. Kalander (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Glätten — Glätten, 1) einer Sache durch Reiben, Pressen, Schlagen etc. eine glatte Oberfläche u. Glanz geben. Die meisten Papiere (u. Pappen) werden blos durch Trockenpressen geglättet; höheren Glanz ertheilt man ihnen, z.B. feinen Briefpapieren, durch das …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Appretur — In der Appretur findet unter den Waschmaschinen die Breitwaschmaschine ausgedehnteste Verwendung. Eine mustergültige Anordnung (Hemmer) zeigt Fig. 1. Zum Durchkneten des zu einem endlosen Bande zusammengenähten Zeuges Z dient das Walzenpaar A,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gewandhaus — in Zwickau Unter Gewandhaus oder Tuchhalle versteht man seit dem Mittelalter ein hallenartiges Messe oder Lagerhaus der Tuchmacherzunft. Die Bezeichnung „Gewandhaus“ leitet sich von der Handelsware der Wandschneider ab, die „gewendetes also… …   Deutsch Wikipedia

  • Tuchhalle — Gewandhaus in Zwickau Unter Gewandhaus oder Tuchhalle versteht man seit dem Mittelalter ein hallenartiges Messe oder Lagerhaus der Tuchmacherzunft. Die Bezeichnung „Gewandhaus“ leitet sich von der Handelsware der Wandschneider ab, die „gewendetes …   Deutsch Wikipedia

  • Tuchhaus — Gewandhaus in Zwickau Unter Gewandhaus oder Tuchhalle versteht man seit dem Mittelalter ein hallenartiges Messe oder Lagerhaus der Tuchmacherzunft. Die Bezeichnung „Gewandhaus“ leitet sich von der Handelsware der Wandschneider ab, die „gewendetes …   Deutsch Wikipedia

  • Zeugdruckerei — Die Zeugdruckerei (Stoffdruckerei) ist ein Verfahren, Dessins (farbige Muster) auf Geweben durch Textildruck zu erzeugen. Zeug ist ein altertümlicher Ausdruck für Gewebe aus Baumwolle oder Leinen. Vorgang Die Zeugdruckerei beruht auf denselben… …   Deutsch Wikipedia

  • Pappe — Pappe, 1) die Masse groben Papierzeuges od. Papier maché; 2) (Pappbogen, Pappdeckel), unterscheidet sich vom Papier wesentlich durch größere Dicke der Bogen; man hat geleimte P., welche aus mehren aufeinander geleimten Papierbogen verfertigt wird …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.