Glénardsche Krankheit


Glénardsche Krankheit

Glénardsche Krankheit (Enteroptose), eine Senkung der Bauchorgane, die durch Schlaffheit der Bauchdecken, raschen Schwund des Fettgewebes, unzweckmäßige Kleidung (Schnüren) und wohl auch auf angeborner Grundlage entsteht, verursacht häufig schwere Symptome von Seite des Unterleibes (Schmerz, Verstopfung). Die häufigste Teilerscheinung derselben ist die Wanderniere.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glénardsche Krankheit — (spr. nahr ), s. Enteroptose …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Enteroptose — Enteroptose, s. Glénardsche Krankheit …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Enteroptose — Enteroptōse (grch.), Glenardsche Krankheit, nervöse Beschwerden, die auf einer Senkung der Eingeweide beruhen, bes. nach Schwangerschaften, starker Abmagerung …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.