Önopĭon

Önopĭon, Sohn des Dionysos und der Ariadne, König von Chios, wo er den Weinbau gelehrt haben soll.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Önopĭon — (gr.), Sohn des Bakchos u. der Ariadne, kam aus Kreta nach Chios u. erhielt diese Insel von Rhadamanthys. Als Orion seiner Tochter Merope Gewalt anthat, stach ihm Ö. die Augen aus. Als Orion nach Chios zurückkam, um sichan Ö. zu rächen, hatten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Orīon — Orīon, 1) (Kandaon), ein alter Jäger, über dessen Entstehung die Sage Folgendes berichtet: Zeus, Poseidon u. Hermes kamen zu dem kinderlosen Hyrieus od. Byrseus von Hyria in Tanagra (n.And. geschah es bei dem Bistonierkönig Musäos) u. wurden von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bakchos — (Dionysos), Gott des Weins, Sohn des Zeus u. der Semele. Als Semele sich über den in dem Strahlenglanze seiner Majestät erscheinenden Zeus entsetzte u. starb, entsank das Kind ihrem Schooße, ward von Epheu umschlossen, der plötzlich den Säulen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chios [2] — Chios (Gesch.), Ch. angeblich nach dem Heros Chios, einem Sohn des Apollo, benannt, sonst auch Makris, war früher von tyrrhenischen Pelasgern bewohnt. In der mythischen Zeit kam Önopion von Kreta nach Ch. u. wurde hier Herrscher; sein Grabmal… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Orīon [2] — Orīon, 1) im griech. Mythus ein schöner, riesiger Jäger, Sohn des Königs Hyrieus in Böotien oder des Poseidon, der ihm die Gaben über das Meer zu gehen verlieh, oder ein Erdgeborner. Als Hera seine sich mit ihr an Schönheit messende Gattin Side… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”