Hallstatt


Hallstatt

Hallstatt, Marktflecken in Oberösterreich, Bezirksh. Gmunden, 497 m ü. M., am Fuße des Hallstätter Salzbergs (Plassen 1952 m), am südwestlichen Rande des Hallstätter Sees (s. d.), mit Station der Staatsbahnlinie Stainach-Schärding (am jenseitigen östlichen Seeufer), ist amphitheatralisch am Bergabhang gebaut, hat eine kath. Kirche von 1320 mit schönem, geschnitztem Flügelaltar, eine neue protestantische Kirche, eine Fachschule für Holzindustrie und Marmorbearbeitung, ein kleines Museum für keltische Altertümer und (1900) 741 (als Gemeinde 1758) Einw. Mitten im Orte bildet der Mühlbach einen Wasserfall. Im Salzsudwerk von H. wurden 1902: 83,197 metr. Ztr. Salz produziert. Die im Hallstätter Salzbergwerk gewonnene Sole (2,661,174 hl) wird außerdem nach Ischl und Ebensee geleitet. 1846 wurde oberhalb H. ein interessantes Gräberfeld mit über 1000 Gräbern und reichen vorgeschichtlichen Funden, namentlich Bronzegegenständen, entdeckt (vgl. Hallstatt-Periode). Die Funde sind größtenteils dem naturhistorischen Hofmuseum in Wien einverleibt worden. 5 km südwestlich von H. finden sich zwei bedeutende Wasserfälle, der 100 m hohe Waldbachstrub und der ebenso hohe Schleierfall. Von H. aus wird gewöhnlich der Dachstein (s. d.) über die Simonyhütte bestiegen. – Unter den Habsburgern erscheint H. als ein Hauptort des Salzkammergutes, dessen Salzbetrieb Herzog Albrecht I. emporbrachte. Der Erzbischof von Salzburg, Konrad IV. von Vonstorf, der das mit Hallein rivalisierende Werk an seinen Grenzen mit Widerwillen bemerkte, überfiel 1295 H. und zerstörte die Werke von Grund aus. 1311 begann jedoch der Betrieb derselben von neuem. Ferdinand I. brachte den Salzhandel 1563 an sich und erhob das Sudwesen zu einem Regal. Vgl. Mojsisovics, Das Gebirge um H., geologisch-paläontologische Studie (Wien 1873–94, 2 Bde.); A. B. Meyer, Das Gräberfeld von H. (Dresd. 1885); Kenner, Die römische Niederlassung in H. (Wien 1901).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hallstatt — Hallstatt …   Deutsch Wikipedia

  • Hallstatt — [häl′stät΄, häl′shtät΄; hôl′stät΄] adj. 〚from archaeological findings at Hallstatt, Austria〛 designating or of an Iron Age culture (c. 700 400 B.C. ) in central Europe, characterized by swords of bronze or iron with winged metal terminals and by… …   Universalium

  • Hallstatt — Hall statt (h[aum]l st[aum]t; sht[aum]t), Hallstattian Hall*stat ti*an (h[aum]l*st[aum]t t[i^]*an), a. Of or pertaining to Hallstatt, Austria, or the Hallstatt civilization. [Webster 1913 Suppl.] {Hallstatt civilization} or {Hallstattian… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Hallstatt — ou Hallstadt bourg de Haute Autriche, célèbre par sa station protohistorique. Le nom de la localité a été donné au début de l âge du fer européen (Hallstatt I, env. 800 à 600 av. J. C.; Hallstatt II, env. 600 à 500 av. J. C.) …   Encyclopédie Universelle

  • Hallstatt — Hallstatt, cultura de * * * Lugar ubicado en la Alta Austria, donde por primera vez se identificaron objetos característicos de los comienzos de la edad del hierro ( 1100 BC). Más de 2.000 tumbas estaban cerca de una mina de sal que preservó… …   Enciclopedia Universal

  • Hallstatt — [häl′stät΄, häl′shtät΄; hôl′stät΄] adj. [from archaeological findings at Hallstatt, Austria] designating or of an Iron Age culture (c. 700 400 B.C. ) in central Europe, characterized by swords of bronze or iron with winged metal terminals and by… …   English World dictionary

  • Hallstatt — Hallstatt, Marktflecken in Oberösterreich, im Salzkammergut, am Hallstätter See (9 qkm groß, bis 125 m tief, von der Traun durchflossen), (1900) 1758 E., hervorragende Gräberfunde aus der Hallstätter Zeit (s.d.); Salzbergwerk im Hallstätter… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hallstatt — 1866, Iron Age civilization of Europe, from the name of a village in Upper Austria, where implements from this period were found. The Germanic name is lit. place of salt, in reference to ancient salt mines there, which preserved the bodies of the …   Etymology dictionary

  • Hallstatt — Para otros usos de este término, véase Cultura de Hallstatt. Hallstatt Bandera …   Wikipedia Español

  • Hallstatt — Infobox Ort in Österreich Art = Gemeinde Name = Hallstatt Wappen = Hallstatt Coat of Arms.jpg lat deg = 47 | lat min = 33 | lat sec = 21 lon deg = 13 | lon min = 38 | lon sec = 48 Bundesland = Oberösterreich Bezirk = Gmunden Höhe = 511 Fläche =… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.