Holzdraht


Holzdraht

Holzdraht, dünne, drahtähnliche Stäbchen, aus Holz mit einem Hobeleisen hergestellt, dessen schmales Eisen statt der Schneide trichterartige, an der engen Öffnung scharfkantige, unter der Hobelsohle liegende Röhrchen besitzt, wovon jedes, indem es mit jener engen Öffnung in das Holz eindringt, ein Stäbchen herausschneidet, dessen Querschnitt dem des Röhrchens gleicht. Man fertigt den H. aus leicht spaltendem, langfaserigem Holz von Nadelbäumen, aus Weiden-, Pappel-, Lindenholz und benutzt ihn namentlich zur Herstellung von Zündhölzern und zu Holzgeweben, indem man ihn mit Garn zusammenflechtet. Die Gewebe werden meist aber auf schmalen, kurzen Webstühlen hergestellt und hauptsächlich zu Tischdecken, Hüten, Ofenschirmen, Jalousien u. dgl. verarbeitet. Man fertigt auch Holzgewebe nur aus H., wobei die die Kette und den Einschlag bildenden Drähte kleine quadratische Öffnungen entstehen lassen (Siebplatten). Eine besondere Gattung sehr dünnen, fadenartigen Holzdrahtes kommt als Holzwolle (s. d.) in den Handel.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Holzdraht — Holzdraht, runde, dünne Holzstäbchen, die hauptsächlich in der Streichholzfabrikation Verwendung finden; sie werden mit der Holzdrahthobelmaschine hergestellt. Näheres hierüber s. Zündwaren. E. Müller Dresden …   Lexikon der gesamten Technik

  • Holzdraht — Holzdraht, s. Holzgewebe …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Holzdraht — Họlz|draht 〈m. 1u〉 dünnes Holzstäbchen (für Streichhölzer, Holzgewebe u. Ä.) * * * Họlz|draht, der (Fachspr.): dünnes Stäbchen aus Holz (für Zündhölzer od. zur Herstellung von Flechtwaren aus Holz) …   Universal-Lexikon

  • Zündwaren — Zündwaren, im allgemeinen alle Erzeugnisse zur raschen Herstellung von Feuer, speziell die im Gebrauch befindlichen, nach Reiben an rauhen oder chemisch präparierten Flächen anbrennenden Wachskerzchen, Papierzünder, Streichhölzer u.s.w. (vgl. a.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Matten [1] — Matten, Gewebe aus biegsamen Pflanzenteilen, besonders aus Kokosfasern, Schilf, Rohr, Binsen, Baumbast, Stroh, Palmblättern, Holzdraht etc. Grobe M. dienen zum Verpacken, zum Bedecken von Pflanzen, feinere zum Belegen der Fußböden, zu Vorhängen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Blankenhain — Blankenhain, Stadt und Luftkurort im Großherzogtum Sachsen Weimar, Verwaltungsbezirk Weimar, an der Eisenbahn Berka B., 347 m ü. M., hat 2 evang. Kirchen, ein altes Schloß (jetzt Irrenanstalt), Amtsgericht, Porzellan , Holzdraht und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Holz [1] — Holz (lat. Lignum, hierzu Tafel »Bau des Holzes«), im gewöhnlichen Leben und in der Technik die Hauptsubstanz der Wurzeln, des Stammes und der Äste der Bäume und Sträucher, in der Pflanzenanatomie die vom Verdickungs oder Kambiumring (s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Holzgewebe — Holzgewebe, Gewebe aus Baumwollkette und schmalen Holzstäbchen zum Schuß, werden oft bunt bemalt oder bedruckt und zum Bedecken der Kaffeetische u. dgl. benutzt (s. auch Xylolin und Holzdraht) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kirchheimbolanden — Kirchheimbolanden, Bezirksamtsstadt im bayr. Regbez. Pfalz. in fruchtbarer Gegend, 250 m ü. M. an der Linie Marnheim Alzey der Pfälzischen Eisenbahn, hat 2 evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, Schloß mit großem Park, Denkmal Kaiser… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sieb — Sieb, Gerät zur Sonderung von Stoffen nach der Größe (Korn), auch zur Trennung von festen und flüssigen Körpern, besteht aus Geflechten oder Geweben von Eisen , Messing oder Holzdraht, Pferdehaaren (Haarsieb) etc., aus gelochten Platten, aus in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.