Ötztal

Ötztal, rechtes Seitental des Inn in Tirol, Bezirksh. Imst, eins der größten Quertäler der Alpen, 65 km lang, von der Ötztaler Ache durchströmt, die bei der Station Ö. der Staatsbahnlinie Innsbruck-Landeck in den Inn fällt, ausgezeichnet durch seine landschaftlichen Reize: den wiederholten Wechsel weiter Talkessel mit wilden Felsengen, zahlreiche Wasserfälle (darunter der schöne, 150 m hohe Stuibenfall bei Umhausen), hohe Bergspitzen und ausgedehnte Gletscher. Die Talstufen mit den Dörfern Ötz (820 m, beliebter Sommeraufenthalt mit mildem Klima und 304 Einw.), Umhausen (1036 m, 526 Einw.), Längenfeld (1179 m, an der Mündung des Sulztals, Höhenkurort mit Schwefelbad, Kurhaus und 519 Einw.) und Sölden (1377 m, 717 Einw.) folgen in der Richtung von N. nach S. auseinander, bis bei Zwieselstein (1472 m) sich das Tal in zwei Äste spaltet, die nach den Dörfern Vent (1893 m, 52 Einw.) und Gurgl (1927 m, 124 Einw.), den höchst gelegenen ständig bewohnten Ortschaften Tirols, berühmten Standorten für großartige Berg- und Gletschertouren, benannt werden. Der untere Teil des Ötztales ist noch sehr fruchtbar, namentlich wird daselbst vortrefflicher Flachs, auch Mais, Weizen und sonstiges Getreide gebaut; im übrigen wird hauptsächlich Viehzucht betrieben. Eine wichtige Erwerbsquelle der Bewohner (1900: 5055 an der Zahl) ist gegenwärtig der starke Fremdenverkehr, namentlich von alpinen Touristen. Eine 30 km lange, mit Staats- und Landeszuschuß erbaute Straße führt durch das Ö. bis Sölden (seit 1904). Vgl. Gwercher, Das Ö. in Tirol (Innsbr. 1886); Zimmeter, Das Ö. (Münch. 1901).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Otztal — Ötztal Ötztal Station de Sölden, au fond de la vallée Massif Alpes de l Ötztal / Alpes de Stubai Pays …   Wikipédia en Français

  • Ötztal — Station de Sölden, au fond de la vallée Massif Alpes de l Ötztal / Alpes de Stubai Pays …   Wikipédia en Français

  • Ötztal — Ötztal, Seitental des Inn in Tirol, in den Ötztaler Alpen, einer Gruppe der Rhätischen Alpen, die in die Venter Gruppe (im Wildspitz 3774 m) und die Stubaier Gruppe (Zuckerhütl 3511 m) zerfällt, mit stark entwickelter Gletscherbildung, beginnt am …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ötztal — 47.13694444444410.927222222222 …   Deutsch Wikipedia

  • Ötztal — The Ötztal near Längenfeld …   Wikipedia

  • Ötztal — Ọ̈tztal,   das größte der rechten Seitentäler des Oberinntals in Tirol, Österreich, von der Ötztaler Ache durchflossen; trennt die Ötztaler von den Stubaier Alpen; etwa 65 km lang, durch enge Talstufen in Talweitungen gegliedert, in denen die… …   Universal-Lexikon

  • Ötztal — Sp Èctalis Ap Ötztal L slėnis Austrijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Ötztal — Ọ̈tz|tal …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ötztal Alps — Range Hintere Schwärze Countr …   Wikipedia

  • Ötztal railway station — Ötztal is a railway station on the Arlberg railway between Innsbruck and Bludenz in Tyrol, Austria. In Ötztal the second track coming from Innsbruck ends and the Arlberg line continues as a single track railway till Landeck. Contents 1 Services 1 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”