Horizont

Horizont

Horizont (v. griech. horizein, »begrenzen«, Gesichtskreis), der Kreis, in dem sich scheinbar der halbkugelförmige Himmel und die Erdoberfläche schneiden, wenn man sich auf offenem Meer oder in einer weiten Ebene befindet. Der Standpunkt des Beobachters bildet den Mittelpunkt dieses Kreises. In der Astronomie unterscheidet man den scheinbaren und den wahren oder geozentrischen H.; ersterer ist der Durchschnitt der scheinbaren Himmelskugel mit der die Erde im Standpunkt A des Beobachters berührenden Ebene, letzterer der Schnitt einer parallelen, durch den Erdmittelpunkt O gelegten Ebene mit der Himmelskugel.

Fig. 1.
Fig. 1.

In Fig. 1 bedeutet der kleine Kreis um O die Erde, der große die Himmelskugel; der scheinbare H. von A ist daher ein Kreis mit dem Durchmesser H1H1, der senkrecht zur Papierebene steht, der wahre H. aber hat HH als Durchmesser. Für einen Himmelskörper M mit merklicher Parallaxe, wie für den Mond, ist die auf den wahren H. bezogene Höhe h größer als die auf den scheinbaren H. bezügliche h 1, welche die Beobachtung liefert; der Unterschied ist der Winkel P 1, die sogen. Höhenparallaxe. Steht ein Himmelskörper für den Beobachter A im (scheinbaren) H., so ist seine Höhe über dem wahren H. noch gleich dem Winkel H1OH = P, der Horizontalparallaxe des Himmelskörpers; vgl. Parallaxe. Bei Beobachtung von Fixsternen kann man wegen der außerordentlich großen Entfernung derselben beide Horizonte als zusammenfallend betrachten.

Fig. 2.
Fig. 2.

Die Ebene des Horizonts heißt die Horizontalebene; sie steht senkrecht auf der Richtung der Schwere, die uns das Lot, ein ruhendes Pendel, angibt, und wird unmittelbar durch die Oberfläche einer ruhenden Flüssigkeit bezeichnet. Darin liegt der Grund für die Verwendung der Wasserwage zum Horizontalstellen von Linien und Ebenen bei astronomischen und geodätischen Beobachtungsinstrumenten. Zu manchen Beobachtungen, insbes. zur Messung von Sonnen- und Sternhöhen auf dem Festland mit dem Spiegelsextanten, benutzt man eine spiegelnde horizontale Ebene, einen sogen. künstlichen H., um dann den scheinbaren Abstand (Winkelabstand) zwischen der Sonne oder dem Stern und dem Spiegelbild, also die doppelte gesuchte Höhe, messen zu können. In der Regel benutzt man hierzu ein flaches, mit Quecksilber angefülltes Gefäß (Quecksilberhorizont) oder eine mit Hilfe eines Niveaus horizontal gestellte Spiegelglasplatte. Der Kreis, in dem für unser Auge Himmel und Erde zusammenzustoßen scheinen, fällt indes niemals streng mit dem scheinbaren H. zusammen; er liegt nicht in der Berührungsebene der Erde, sondern in einer ihr parallelen, und zwar um so tiefer unter jenem, je höher der Standpunkt des Beobachters ist. In Fig. 2 ist O der Mittelpunkt und OA = r der Radius der kugelförmig angenommenen Erde, B ist das Auge eines Beobachters in der Höhe AB = h über der Erdoberfläche. In diesem Fall ist

Tabelle

der Durchmesser des vom Beobachter übersehenen Kreises, des sogen. natürlichen Horizonts. Die Linie vom Auge nach einem Punkt auf dem Umfang dieses Kreises bildet mit der Horizontalen B H den Winkel HBC = d, die sogen. Kimmtiefe oder Depression des Horizonts, die durch die Formel

Tabelle

bestimmt wird (vgl. Kimmtiefe). – In der Meßkunst heißt H. soviel wie Niveau (s. d.). – In der Geologie eine ihrer Versteinerungsführung, ihrem Alter, ihrer Lagerung oder ihrer petrographischen Beschaffenheit nach gut charakterisierte Schicht oder Schichtengruppe, Zone, Stufe.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • HORIZONT — (Eigenschreibweise in Majuskeln) ist eine Fachzeitung für Marketing, Werbung und Massenmedien. Sie erscheint in Deutschland und Österreich mit eigenen Versionen. In Deutschland wird „Horizont“ vom Deutschen Fachverlag in Frankfurt am Main… …   Deutsch Wikipedia

  • Horizont [1] — Horizont nennt man diejenige Ebene, welche die Erde im Beobachtungsort tangiert, also auf der Lotrichtung in diesem Punkte senkrecht steht. Gewöhnlich denkt man sich diesen Horizont dargestellt durch die Schnittlinie der Tangentialebene mit der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Horizont — Horizont. Befindet man sich auf freiem Felde, auf einer Ebene, so sieht man rings um sich her einen scharf gezogenen Kreis, welcher Erde und Luft begrenzt, eine Erscheinung, die mitten auf dem Meere, entfernt von den Küsten, noch auffallender ist …   Damen Conversations Lexikon

  • horizont — horìzont m <G mn nātā> DEFINICIJA 1. geogr. kružna prividna crta koja kao granica dijeli nebo i površinu Zemlje; obzor 2. mreža transportnih i ventilacijskih hodnika, otkopna radilišta na određenoj razini u podzemnom rudniku 3. pren. razina …   Hrvatski jezični portal

  • Horizont — »scheinbare Begrenzungslinie zwischen Himmel und Erde; Sichtgrenze; Gesichtskreis (auch im übertragenen Sinne)«: Das Substantiv wurde im 17. Jh. aus lat. horizon (Gen.: horizontis) entlehnt, das seinerseits aus griech. horízōn (ergänze: kýklos)… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Horizont — (v. gr. der Begrenzer), der Kreis, welcher auf einer Ebene od. einer Wasserfläche die Erdfläche von dem scheinbaren Himmelsgewölbe trennt. In dem Maße, als durch Erdgegenstände (Berge, Wälder, Gebäude etc.) diese Kreislinie unterbrochen wird, ist …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Horizont [2] — Horizont, geologischer, oder geologisches Niveau, wird eine Schicht von einem bestimmten Alter bezeichnet, das in erster Linie durch die in der Schicht enthaltenen Verfeinerungen bezeichnet wird. Der Begriff deckt sich also mit dem Alter der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Horizónt — (grch.), Gesichtskreis, die durch die Krümmung der Erde bewirkte, bei unbeschränkter Aussicht eine Kreislinie bildende scheinbare Abgrenzung der als kreisrunde Ebene (Horizontalebene) erscheinenden Oberfläche der Erde oder des Meers von dem… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Horizont — Horizont, Gesichtskreis, der unsere Aussicht auf freier Ebene begränzende Kreis. Auf einer freien, weiten Ebene erscheint uns die sichtbare Erdoberfläche als eine kreisrunde Fläche, in deren Mittelpunkt wir uns befinden, und die ringsum von dem… …   Herders Conversations-Lexikon

  • horìzont — m 〈G mn nātā〉 1. {{001f}}geogr. kružna prividna crta koja kao granica dijeli nebo i površinu Zemlje, obzor 2. {{001f}}mreža transportnih i ventilacijskih hodnika, otkopna radilišta na određenoj razini u podzemnom rudniku 3. {{001f}}pren. razina… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.