Übergabe

Übergabe (Tradition), die Übertragung des Besitzes an einer Sache durch den bisherigen Besitzer auf einen andern. Zur Übertragung des Eigentums an einer beweglichen Sache auf einen andern ist nach § 929 des Bürgerlichen Gesetzbuches Einigung des Veräußerers und des Erwerbers darüber notwendig, daß das Eigentum auf den Erwerber übergehen soll sowie die Ü. der Sache an den Erwerber. Die Ü. ist überflüssig, wenn der Erwerber schon im Besitz der Sache ist, es genügt hier also schon die bloße Einigung (sogen. brevi manu traditio). Die Ü. kann ersetzt werden (§ 930), wenn der Veräußerer im Besitze der Sache ist, dadurch, daß zwischen ihm und dem Erwerber ein Rechtsverhältnis vereinbart wird, vermöge dessen der Erwerber des Eigentums den mittelbaren Besitz (s. d.) z. B. als Vermieter erlangt, der Veräußerer aber die Sache als unmittelbarer Besitzer z. B. als Mieter behält (sogen. constitutum possessorum). Ferner kann sie ersetzt werden dadurch, daß der Eigentümer dem Erwerber den Anspruch auf Herausgabe abtritt, falls ein Dritter im Besitze der Sache ist (§ 931). Außerdem kann die Ü. noch ersetzt werden durch Wegnahme seitens des Gerichtsvollziehers (§ 897 ff. der Zivilprozeßordnung), durch Übergabe des Lager-, Ladescheins oder Konnossements (§ 424, 450, 647 des Handelsgesetzbuches), durch Übersendung des Stückverzeichnisses an den Kommittenten bei Einkauf von Wertpapieren durch einen Kommissionär (§ 7 des Bankdepotgesetzes). Der Erwerber erlangt nach § 932 auch dann Eigentum an der dem Veräußerer nicht gehörigen Sache, wenn er zur Zeit der Ü. des guten Glaubens ist, der Veräußerer sei Eigentümer. An gestohlenen, verlornen oder sonst dem Eigentümer ohne seinen Willen abhanden gekommenen Sachen erlangt jedoch auch der gutgläubige Erwerber durch Ü. nicht Eigentum. Vgl. jedoch § 366 des Handelsgesetzbuches, Erwerb von einem Kaufmann, der die Sachen in seinem Handelsbetrieb veräußert. Für den Eigentumserwerb an Grundstücken ist einzig die Auslassung (s. d.) maßgebend. Vgl. auch Eigentum, S. 443.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Übergabe — Übergabe …   Deutsch Wörterbuch

  • Übergabe — Übergabe, 1) (Traditio), in privatrechtlicher Beziehung die Übertragung des Besitzes einer Sache von dem bisherigen Inhaber derselben auf einen Andern. Dieselbe kann entweder blos als ein Act des Besitzerwerbes vorkommen, od. auch als ein Act der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Übergabe — ↑Dedition …   Das große Fremdwörterbuch

  • Übergabe — ↑ geben …   Das Herkunftswörterbuch

  • Übergabe — Im Allgemeinen versteht man unter Übergabe die „Weiterreichung“ beziehungsweise „Weitergabe“ einer Information oder einer Sache. Dies kann unter Einschaltung eines „Mediums“ oder „Zwischenhändlers“ oder „Vermittlers“ als Übergang geschehen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Übergabe — Überreichung; Aushändigung; Einlieferung * * * Über|ga|be 〈f. 19〉 1. das Übergeben (AmtsÜbergabe, GeschäftsÜbergabe) 2. Aushändigung 3. Auslieferung ● die Übergabe der eingeschlossenen Stadt an den Feind * * * Über|ga|be …   Universal-Lexikon

  • Übergabe — Ü̲·ber·ga·be die; 1 die Übergabe (von etwas an jemanden) das Übergeben1 (1): die Übergabe der Wohnungsschlüssel an die Nachmieter 2 die Übergabe (von etwas an jemanden) das Übergeben1 (5): die Übergabe der Stadt an den Feind …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Übergabe — 1. Abgabe, Ablieferung, Abtretung, Ausgabe, Aushändigung, Auslieferung, Besitzerwechsel, Einhändigung, Herausgabe, Übereignung, Übergang, Überlassung, Überreichung, Übertragung, Zustellung; (geh.): Überantwortung, Überbringung; (veraltet):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Übergabe — die Übergabe, n (Mittelstufe) das Aushändigen von etw. an jmdn. Synonyme: Aushändigung, Überreichung Beispiel: Heute findet die Übergabe der Schlüssel für die neue Wohnungen statt …   Extremes Deutsch

  • Übergabe — perdavimas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. transmission vok. Übergabe, f; Übertragung, f rus. передача, f pranc. transmission, f …   Fizikos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”