Krafft


Krafft

Krafft, 1) Peter, Maler, geb. 15. Sept. 1780 in Hanau, gest. 28. Okt. 1856 in Wien, bildete sich auf der Malerakademie in Hanau, sodann in Paris und Rom und ließ sich hierauf in Wien nieder. Vier große Darstellungen: der Abschied und die Rückkehr des Landwehrmanns (im Hofmuseum zu Wien), die Schlachten von Aspern und Leipzig (im Invalidenhaus), machten ihn zuerst bekannt. Von seinen spätern Bildern sind zu erwähnen: eine Episode aus der Schlacht bei Aspern; Zrinys Heldentod in Szigeth (Nationalgalerie in Budapest); der erblindete Ossian, von Malvina geführt (bei Fürst Liechtenstein); Belisar als blinder Bettler; Dorothea am Brunnen, nach Goethe; die heil. Cäcilia die Orgel spielend, ein Altarblatt; Begegnung Rudolfs von Habsburg mit dem Priester; Manfred und der Gemsenjäger. 1833 malte er drei enkaustische Bilder in der Hofburg: die Rückkehr des Kaisers 27. Nov. 1809, die vom 16. Juni 1814 und des Kaisers erste Ausfahrt 9. April 1826 nach der Genesung. Auch malte er zahlreiche Bildnisse.

2) Guido, landwirtschaftlicher Schriftsteller, Enkel des vorigen, geb. 15. Dez. 1844 in Wien, praktizierte als Landwirt auf mehreren Domänen Österreichs, studierte dann in Wien und Ungarisch-Altenburg, wurde 1866 Assistent, 1869 Professor in Altenburg und habilitierte sich nach Übergabe dieser Anstalt an die ungarische Regierung am Polytechnischen Institut in Wien; 1884 wurde er außerordentlicher Professor an der Technischen Hochschule und 1896 ordentlicher Professor für Land- und Forstwirtschaft; 1899 wurde er zum Rat des Patentgerichtshofes ernannt. Er schrieb: »Ein Großgrundbesitz der Gegenwart. Skizze der Besitzungen des Fürstenhauses Schwarzenberg« (Wien 1872), »Lehrbuch der Landwirtschaft« (Berl. 1875–77, 4 Bde.; 7. Aufl. 1899–1904; Bd. 1 in 8. Aufl. 1905) und gab mit andern »Albrecht Thaers Grundsätze der rationellen Landwirtschaft« (das. 1880) und ein »Illustriertes Landwirtschafts-Lexikon« (das. 1883, 3. Aufl. 1900) heraus. Seit 1875 redigiert er das »Österreichische landwirtschaftliche Wochenblatt« und »Frommes Österreichisch-ungarischen Landwirtschafts-Kalender« und gibt feil 1890 die »Österreichisch-ungarische landwirtschaftliche Bücherei« heraus.

3) Adam, s. Kraft 1).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krafft — bezeichnet: Krafft von Festenberg, das Geschlecht der Krafft von Festenberg auf Frohnberg einen deutschen Familiennamen, siehe Krafft (Familienname) Krafft ist ein deutscher, kaum noch gebräuchlicher, männlicher Vorname: Krafft Arnold Ehricke… …   Deutsch Wikipedia

  • KRAFFT (K. et M.) — KRAFFT KATIA (1942 1991) & MAURICE (1946 1991) Volcanologues français connus du grand public pour avoir vulgarisé, grâce à leurs films, leurs photos, leurs livres et leurs conférences, les phénomènes volcaniques. Maurice Krafft, né à Mulhouse,… …   Encyclopédie Universelle

  • Krafft — may refer to:* Krafft (crater), a crater on the MoonPeople with the surname Krafft: * Krafft (surname)People with the given name Krafft: * Krafft Arnold Ehricke (1917–1984) See also * Kraft * Craft (disambiguation) …   Wikipedia

  • Krafft — Krafft, 1) Adam, Bildhauer, geb. um 1430, wahrscheinlich in Nürnberg. In seinen ersten Arbeiten um 1460 tritt er mehr als Steinmetz auf u. entwickelt sich erst später als Künstler; er st. 1507 zu Schwabach. Seine Werke: die Stationen auf dem Weg… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Krafft — Krafft, Johann, s. Crato von Crafftheim …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Krafft — Krafft, Adam, Bildhauer, s. Kraft …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Krafft [2] — Krafft, Guido, Landwirt, geb. 15. Dez. 1844 zu Wien, 1869 Prof. an der Landw. Lehranstalt zu Altenburg in Ungarn, 1884 an der Technischen Hochschule in Wien; schrieb: »Lehrbuch der Landwirtschaft« (7. Aufl., 4 Bde., 1899 1904), »Illustriertes… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Krafft [3] — Krafft, Peter, Mahler, geb. 15. Sept. 1780 zu Hanau, gest. 28. Okt. 1856 als Direktor der Belvederegalerie zu Wien; volkstümliche histor. Genrebilder (Hauptbild: Abschied des österr. Landwehrmanns). – Sein Bruder Jos. K., geb. 1787 zu Hanau, gest …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Krafft [1] — Krafft, Adam, berühmter Bildhauer, geb. 1429 zu Nürnberg, wo noch mehre seiner besten Werke sich befinden, namentlich die Grablegung Christi an der äußern Seite der Sebalduskirche, der Giebel des Michaelsklosters, das Sakramentenhäuschen in der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Krafft [2] — Krafft, Peter, Historienmaler, Professor an der Akademie und Director des Belvedere zu Wien, geb. 1780 zu Hanau, bildete sich auf der Malerakademie daselbst, sodann in Wien, Paris und Rom. Bekannt ist sein großes Gemälde: der Erzherzog Karl in… …   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.