Übigau

Übigau, 1) Stadt im preuß. Regbez. Merseburg, Kreis Liebenwerda, an der Schwarzen Elster und der Staatsbahnlinie Halle-Kottbus, hat eine evang. Kirche und (1905) 1677 Einw. – 2) Früher Dorf, 1903 mit Dresden vereinigt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Übigau — Stadtteil der Landeshauptstadt Dresden Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Übigau — Übigau, 1) Dorf im königlich sächsischen Gerichtsamt u. Kreisdirectionsbezirk Dresden, an der Elbe; Schloß, Eisengießerei u. Maschinenfabrik, Weinbau; 355 Ew.; 2) Stadt im Kreise Liebenwerda des Regierungsbezirks Merseburg der preußischen Provinz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Übigau — Übigau, Stadt im preuß. Reg. Bez. Merseburg, (1905) 1677 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Übigau (Dresden) — Übigau Stadtteil der Landeshauptstadt Dresden Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Maschinenbauanstalt Übigau — Übigau House, formerly used as the headquarters Shipping crane …   Wikipedia

  • BSG Motor TuR Dresden-Übigau — SC Borea Dresden Voller Name SC Borea Dresden e. V. Gegründet 15. August 1991 Stadion Sportplatz Jägerpark …   Deutsch Wikipedia

  • BSG Motor TuR Übigau — SC Borea Dresden Voller Name SC Borea Dresden e. V. Gegründet 15. August 1991 Stadion Sportplatz Jägerpark …   Deutsch Wikipedia

  • Motor TuR Übigau — SC Borea Dresden Voller Name SC Borea Dresden e. V. Gegründet 15. August 1991 Stadion Sportplatz Jägerpark …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Übigau — Das Schloss Übigau ist ein Barockschloss in Dresden. Es wurde um 1725 im Auftrag des Reichsgrafen Jacob Heinrich von Flemming erbaut, aber bereits kurz vor seiner Fertigstellung von Kurfürst August dem Starken erworben. Im 19. Jahrhundert… …   Deutsch Wikipedia

  • VEB Schiffswerft Dresden Übigau — Der Kran von 1891 diente zum Einsetzen der Dampfmaschinen, Kessel und Motoren in die Binnenschiffe Die VEB Schiffswerft Dresden Übigau war eine Binnenschiffswerft im Dresdner Stadtteil Übigau, die Verwaltung befand sich zeitweise im daneben… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”