Ürdingen

Ürdingen, Stadt im preuß. Regbez. Düsseldorf, Landkreis Krefeld, am Rhein, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Oppum-Duisburg-Hochfeld und M.-Gladbach-Ruhrort sowie der Kleinbahn Düsseldorf-U., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, ein Denkmal Kaiser Wilhelms I., einen Kaiser Friedrich-Brunnen, eine Realschule, Amtsgericht, Hauptsteueramt, Reichsbanknebenstelle, 3 Zuckerraffinerien, Röhren- und Dampfkessel-, Öl-, Malzkaffee- und Likörfabrikation, chemische Fabriken (besonders für Farben), Spinnerei, Eisen- und Gelbgießerei, ein Dampfsäge- und Hobelwerk, Gerberei, bedeutende Werftanlagen, Schiffahrt, Holz- und Kohlenhandel und (1905) 7887 Einw., davon 1650 Evangelische und 65 Juden. – U. gehörte bis 1794 zu Kurköln und war auf den Landtagen vertreten. Hier überschritten 5. und 6. Sept. 1795 die Franzosen unter Kléber den Rhein. Vgl. Stollwerk, Kirchen- und Profangeschichte der Stadt U. (Ürdingen 1881).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ürdingen — Ürdingen, Stadt im Kreise Krefeld des Regierungsbezirks Düsseldorf der preußischen Rheinprovinz, am Rhein u. an der Eisenbahn Ruhrort Krefeld; hat Friedensgericht, Steueramt, Mittelschule, Lein , Wollen u. Seidenweberei, Fabriken von Sammt, Hüten …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ürdingen — Ürdingen, Stadt im preuß. Reg. Bez. Düsseldorf, am Rhein, (1905) 7887 E., Amtsgericht …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Preußische Rheinprovinz — Preußische Provinz Rheinland Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinpreußen — Preußische Provinz Rheinland Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Rheinprovinz — Preußische Provinz Rheinland Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Arrondissement de Crévelt — Département de la Roer Das Arrondissement de Crévelt, zu Deutsch Distrikt Krefeld, war eins von vier Arrondissements des ehemaligen Département de la Roer im Rheinland zur Zeit der französischen Besatzung. Sein Hauptort (frz. chef lieu) war… …   Deutsch Wikipedia

  • Département de la Roer — Das Departement de la Roer Das Département de la Roer oder Rur Departement war ein Département im nördlichen Rheinland zur Franzosenzeit (1798–1814). Der Name des Départements geht auf den Fluss Rur (in niederländischer Schreibweise Roer) zurück …   Deutsch Wikipedia

  • Galizisches Ulanen-Regiment „Erzherzog Franz Ferdinand“ Nr. 7 — Der Namensgeber des Regiments, Erzherzog Franz Ferdinand K.H. Das Regiment war ein Kavallerieverband, der 1758 als Dragoner Regiment Jung Löwenstein für die kaiserlich habsburgische Armee errichtet wurde. Aus diesem entwickelte sich im Laufe der… …   Deutsch Wikipedia

  • Haus Kaldenhausen — (auch „Rittergut Preut“ genannt) ist ein Herrenhaus im Duisburger Stadtteil Rumeln Kaldenhausen in Nordrhein Westfalen, Deutschland. Es befindet sich in Privatbesitz und besteht aus dem freistehenden Herrenhaus und den (seit 2004 nicht mehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserliches Dragonerregiment D VI von 1758/1 — Der Namensgeber des Regiments, Erzherzog Franz Ferdinand K.H. Das Regiment war ein Kavallerieverband, der 1758 als Dragoner Regiment Jung Löwenstein für die kaiserlich habsburgische Armee errichtet wurde. Aus diesem entwickelte sich im Laufe der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”