Mächtigkeit


Mächtigkeit

Mächtigkeit, ein wichtiger Begriff der neuern Mathematik. Zwei verschiedene Mengen von Dingen haben gleiche M., wenn man jedem der ersten Menge angehörigen Ding ein der zweiten angehöriges derart zuordnen kann, daß auch jedem der zweiten angehörigen Dinge eines und nur eines zugeordnet ist, das der ersten angehört. In diesem Sinne haben z. B. die Menge aller ganzen Zahlen und die Menge aller geraden Zahlen gleiche M., denn man kann den ganzen Zahlen 1, 2, 3,... der Reihe nach die geraden Zahlen 2, 4, 6,... zuordnen, derart, daß auch umgekehrt jeder Zahl der Reihe 2, 4, 6,... eine und nur eine Zahl der Reihe 1, 2, 3,... entspricht. Für eine Menge, die aus einer endlichen Anzahl von Dingen besteht, fällt der Begriff der M. zusammen mit dem der Anzahl der in der Menge enthaltenen Dinge. Für unendliche Mengen von Dingen sind dagegen beide Begriffe verschieden, wie das angeführte Beispiel zeigt, denn die Menge aller geraden Zahlen ist ja nur ein Teil der Menge aller ganzen Zahlen. Es ist sogar ein wesentliches Merkmal der unendlichen Mengen, daß eine solche mit einer in ihr enthaltenen Teilmenge gleiche M. haben kann. Den Begriff und das Wort M. hat G. Cantor eingeführt (in Crelles Journal, Bd. 84). Vgl. Mannigfaltigkeit. – In der Geognosie nennt man M. die Dicke oder senkrechte Entfernung der beiden Begrenzungsflächen eines Ganges, einer Schicht, eines Schichtenkomplexes oder einer Gesteinsmasse überhaupt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mächtigkeit — hat folgende Bedeutungen die Dicke einer Gesteinsschicht, siehe Mächtigkeit (Geologie) ein Synonym für Kardinalität in der Mathematik, siehe Mächtigkeit (Mathematik) ein Begriff aus der Datenbanktechnik, siehe Kardinalität (Datenbanken) …   Deutsch Wikipedia

  • Mächtigkeit — Mächtigkeit, s. Bodenphysik, Bd. 2, S. 115 (Abschn. 14), Erzlagerstätten, Schicht …   Lexikon der gesamten Technik

  • Mächtigkeit — Mächtigkeit,die:⇨Größe(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Mächtigkeit — Kardinalität; Macht; Potenz * * * Mạ̈ch|tig|keit 〈f. 20; unz.〉 1. mächtige Beschaffenheit 2. 〈Geol.〉 Dicke einer Erdschicht od. einer Lagerstätte, rechtwinkelig zu ihren Begrenzungsflächen gemessen * * * Mạ̈ch|tig|keit, die; , en [mhd.… …   Universal-Lexikon

  • Mächtigkeit — Mạ̈ch|tig|keit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Mächtigkeit (Mathematik) — In der Mathematik verwendet man den aus der Mengenlehre von Georg Cantor stammenden Begriff der Mächtigkeit oder Kardinalität, um den für endliche Mengen verwendeten Begriff der „Anzahl der Elemente einer Menge“ auf unendliche Mengen zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Mächtigkeit (Geologie) — Tatsächliche (1) und scheinbare (2) Schichtmächtigkeit. (3) Schichteinfallen Die Mächtigkeit ist in der Geologie und im Bergbau die Bezeichnung für die Dicke eines Gesteinspakets (Fazies, Stratum, Bank, Flöz, Gang etc.). Die Mächtigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Mächtigkeit, die — Die Mächtigkeit, plur. doch nur von dieser Eigenschaft in mehrern Individuis, die en, im Bergbaue, die Breite und Dicke, S. Mächtig 1. 1). In andern Fällen ist dafür das einfachere Macht üblicher …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mächtigkeit des Grundwasserleiters — vandeningojo horizonto storis statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Trumpiausias atstumas tarp apatinės vandensparos kraigo ir virš jo slūgsančio nespūdinio vandens paviršiaus arba atstumas tarp dviejų vandensparų spūdinio vandens …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Kardinalität — Mächtigkeit …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.