Aërŏpe


Aërŏpe

Aërŏpe, im griech. Mythus Tochter des Katreus von Kreta, Gemahlin des Atreus (s. d.), Mutter des Agamemnon und Menelaos, wurde wegen Buhlschaft mit Thyestes ins Meer geworfen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aërope — (Ancient Greek: polytonic|Ἀερόπη) was, in Greek mythology, a daughter of Catreus, king of Crete, and granddaughter of Minos. [Citation last = Schmitz first = Leonhard author link = contribution = Aerope editor last = Smith editor first = William… …   Wikipedia

  • Aërope — (griechisch Ἀερόπη, die mit dem nebelweißen Gesicht) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Königs von Kreta, Katreus; die Schwester von Klymene, Apemosyne und Althaimenes; die Gattin von König Atreus von Mykene; die Geliebte von …   Deutsch Wikipedia

  • Aerope — {{Aerope}} Tochter des Kreterkönigs Katreus. Als diesem geweissagt wurde, eines seiner Kinder werde ihn töten, gab er Aerope und ihre Schwester dem Nauplios* mit, der sie in der Fremde als Sklavinnen verkaufen sollte. Der mitleidige Mann brachte… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Aerope — Aërope die mit dem nebelweißen Gesicht ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Königs von Kreta, Katreus; die Schwester von Klymene, Apemosyne und Althaimenes; die Gattin von König Atreus von Mykene; die Geliebte von dessen Bruder… …   Deutsch Wikipedia

  • Aërŏpe — Aërŏpe, 1) Tochter des Kepheus, von Ares Mutter des Aëropos; 2) Tochter des Katreus, von dem sie an Nauplios u. dann an Plisthenes verkauft ward. Letzterm gebar sie den Agamemnon u. Meueläos. Nach And. war sie die Gattin des Atreus, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aërope — AËRŎPE, es, Gr. Ἀερόπη, ης, (⇒ Tab. XX.) des Creteus, eines Sohnes des Minos II, Tochter, wurde von ihrem Vater dem Nauplius gegeben, sie in ein entferntes Land zu verkaufen. Plisthenes aber erhandelte sie, und zeugete den Agamemnon und Menelaus… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Aërope [1] — AËRŎPE, es, des Atreus Gemahlinn, mit welcher Thyestes seine verbothenen Händel hatte, dadurch aber seinen Bruder dergestalt erbitterte, daß er ihm aus Rache dessen einigen Sohn dafür zu essen gab. Hygin. Fab. 86. & 88 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Aërope [2] — AËRŎPE, es, des Cepheus Tochter, wurde vom Mars zu Falle gebracht, und, da sie über der Geburt verstarb, so verschaffete er, daß sie dennoch ihrem Sohne, dem Aeropus, mit ihrer Milch seine Nahrung geben konnte. Pausan. Arcad. c. 44 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • AEROPE — Atrei uxor quae, adulteriô a Thyeste Atrei fratre corrupta, duos filios peperit, quos postea Atreus fratri comedendos apposuit. Ovid. Trist. l. 2. v. 391. Si non Aeropen frater sceleratus amâsset, Aversos Solis non legeremus equos. Item Cephei… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Aérope — En la mitología griega, Aérope (en griego antiguo Ἀερόπη, ‘cara brumosa’) fue una princesa cretense, hija de Catreo y nieta de Minos. Su padre había recibido un oráculo acerca de que moriría a manos de uno de sus hijos, pero lo mantuvo en secreto …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.