Marschboden


Marschboden

Marschboden, s. Boden, S. 119.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marschboden — Mạrsch|bo|den 〈m. 4u〉 fruchtbarer Boden der Marsch, Schwemmland * * * Mạrsch|bo|den, der: Boden der ↑ 2Marsch. * * * Mạrsch|bo|den, der: Boden der 2↑Marsch …   Universal-Lexikon

  • Marschboden — Mạrsch|bo|den …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Marschland — Kilometerweite Marsch in den Vier und Marschlanden am Elbdeich …   Deutsch Wikipedia

  • Dwog — Ein Dwog bzw. Dwog Horizont (veraltet: Schwarze Schnur , Blauer Strahl ) ist eine ehemalige, humose Geländeoberfläche, die durch Sedimentation überdeckt wurde. Die Bezeichnung wird nur bei Marschböden angewendet. Der Dwoghorizont ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Dwogmarsch — Die Dwogmarsch ist ein Marschboden, der vor allem in den Altmarschen vorkommt. Im Profil dieses Bodens befindet sich mindestens ein sogenannter Dwog, also eine ehemalige Geländeoberfläche, die vom Meer mit weiteren Sedimenten bedeckt wurde. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Allermöhe — Lage des Stadtteils Allermöhe Lage des Bezirks Bergedorf Basisda …   Deutsch Wikipedia

  • Hallig — Lage der Inseln und Halligen im Nordfriesischen Wattenmeer …   Deutsch Wikipedia

  • Halligen — Lage der Inseln und Halligen im Nordfriesischen Wattenmeer Die Halligen sind kleine, nicht eingedeichte Inseln im nordfriesischen Wattenmeer an der Nordseeküste Schleswig Holsteins. Die „sichtbare“ Besonderheit einer Hallig besteht darin, dass… …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburg-Allermöhe — Allermöhe Stadtteil von Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Krummhörn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.