Marsh

Marsh, 1) George Perkins, amerikan. Philolog, Schriftsteller und Staatsmann, geb. 15. März 1801 in Woodstock (Vermont), gest. 23. Juli 1882 in Vallombrosa bei Florenz, studierte die Rechte, bekleidete einen Sitz im Senat seines Staates und betrieb daneben eifrig philologische Studien, wovon seine Übersetzung von Rasks »Isländischer Grammatik« zeugt (1838). Von 1842–49 war er Kongreßmitglied, dann bevollmächtigter Gesandter in Konstantinopel, ging 1852 in besonderer Mission nach Griechenland und 1861 nach kurzem Aufenthalt in der Heimat als Gesandter nach Italien. Seine bedeutendsten Schriften sind: »Lecture on the English language« (New York 1861); »Origin and history of tue English language« (das. 1862); das philosophische Werk »Man and nature« (das. 1864; 2. Aufl. u. d. T.: »The earth as modified by human action«, 1874), gesammelt in 3 Bänden (New York 1882, neue Ausg. 1885). Seine Witwe veröffentlichte »Life and Letters of G. P. M.« (New York 1888).

2) Othniel Charles, Paläontolog, geb. 29. Okt. 1831 in Lockport (New York), gest. 18. März 1899 in Newhaven, studierte seit 1852 an der Phillips Academy zu Andover in Massachusetts und am Yale College, seit 1860 Chemie und Mineralogie in Newhaven und seit 1862 Zoologie und Geologie in Berlin, Heidelberg und Breslau. 1866 ward er Professor der Paläontologie am Yale College, und 1868 begann er seine überaus erfolgreichen Forschungen in den Rocky Mountains, wo er schon beim ersten Besuch die Metamorphose des Axolotl beobachtete. Mehrere Jahre leitete er sehr kostspielige und nicht gefahrlose Expeditionen in diese Gegenden und brachte sehr große Sammlungen neuer Fossilien heim, die im Peabody-Museum des Yale College aufgestellt wurden. Er beschrieb über 400 neue Arten fossiler Tiere. Die wichtigsten seiner Arbeiten beziehen sich auf die fossilen Affen im Eocän von Wyoming (1872), die riesigen fossilen Dinoceraten (1873), die gezahnten Vögel (Odontornithes, 1873), die höchst merkwürdigen Funde fossiler Einhufer im Tertiär (1874), die Tillodontia (1876), die Dinosaurier (1877) etc. Er schrieb: »Description of a new Enaliosaurian« (1862); »Contributions to the mineralogy of Nova Scotia« (1867); »Origin of Signilites or Epsomites« (1867); »Metamorphosis of Siredon into Amblystoma« (1868); »New Mosasauroid reptiles« (1869); »New fossil birds from the Cretaceous and Tertiary of the United States« (1870); »American jurassic Dinosaurs« (1880); »Odontornithes, or birds with teeth« (1880); »Dinocerata« (1884) u. a.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marsh — ist der Familienname folgender Personen: Albert L. Marsh (1877–1944), US amerikanischer Metallurg Amy Marsh (* 1977), US amerikanische Triathletin Anne Marsh (1799–1874), britische Schriftstellerin Brad Marsh (* 1958), kanadischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Marsh — Marsh, n. [OE. mersch, AS. mersc, fr. mere lake. See {Mere} pool, and cf. {Marish}, {Morass}.] A tract of soft wet land, commonly covered partially or wholly with water; a fen; a swamp; a morass. [Written also {marish}.] [1913 Webster] {Marsh… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Marsh — puede referirse a: Alfred Marsh (1858 1914), militante anarcocomunista inglés integrante del grupo Freedom. Othniel Charles Marsh, (1831 1899), paleontólogo estadounidense. Jeff Swampy Marsh, director estadounidense nacido en 1960 y reconocido… …   Wikipedia Español

  • marsh — marsh; marsh·berry; marsh·i·ness; marsh·ite; marsh·land; marsh·locks; marsh·mal·low; marsh·mal·lowy; marsh·man; marsh·land·er; …   English syllables

  • Marsh — Marsh, James * * * (as used in expressions) Marsh, Dame (Edith) Ngaio Marsh, O(thniel) C(harles) Marsh, Reginald …   Enciclopedia Universal

  • marsh — (n.) O.E. mersc, merisc marsh, swamp, from W.Gmc. *marisko (Cf. O.Fris, O.S. marsk marsh, M.Du. mersch, Du. mars, Ger. Marsch, Dan. marsk), probably from P.Gmc. *mari sea (see MERE (Cf. mere) …   Etymology dictionary

  • Marsh — Marsh, 1) Herbert, geb. 1757 in London, studirte in Oxford, Göttingen u. Leipzig, wurde 1807 Professor der Theologie in Cambridge, 1816 Bischof von Llandaff, 1819 von Peterborough u. st. 1839. Er hielt zuerst seine Vorlesungen in englischer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Marsh — Très répandu en Angleterre, désigne celui qui habite un lieu dit Marsh (= marécage) …   Noms de famille

  • Marsh — [märsh] Reginald 1898 1954; U.S. painter …   English World dictionary

  • marsh — [märsh] n. [ME mersch < OE merisc, akin to MLowG mersch, marsch (> Ger marsch) < IE base * mori, sea > MARE2] a tract of low, wet, soft land that is temporarily, or permanently, covered with water, characterized by aquatic, grasslike… …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”