Merusee


Merusee

Merusee (Mweru-, Moerosee), in der Hauptachse von SW. nach NO. gerichtetes Seebecken in Innerafrika, südwestlich vom Tanganjika, das Ostufer zu Nordost-Rhodesia, das Westufer zum Kongostaat gehörend, zwischen 8°30' und 9°30' südl. Br., nach seinem ersten Entdecker Livingstone (1867) 1040 m, nach neuern Messungen 900 m ü. M., 5200 qkm groß, wird vom Luapula durchflossen und empfängt von O. den Kalongwizi, enthält im südlichen Teil mehrere große Inseln (Kilva) und ist sehr fischreich. Die südlichen Ufer sind flach und sumpfig, die nördlichen höher, da hier das Tafelland (an der Westseite bis 1700 m hoch) mit Steilufern herantritt. Er hat an seinen Ufern mehrere Salzquellen, die bedeutenden Salzhandel veranlassen. Seit 1900 befährt ihn ein kleiner Dampfer. S. Karte »Äquatorialafrika«.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Merusee — Meru|see,   See in Afrika, Mwerusee …   Universal-Lexikon

  • Giraud — (spr. schirō), 1) Giovanni, Graf, ital. Lustspieldichter, geb. 28. Okt. 1776 in Rom aus französischer Familie, gest. 1. Okt. 1834 in Neapel, trat 1793 in Kriegsdienste und erhielt eine Offizierstelle, schrieb eine Reihe von Lustspielen, die in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kongo [2] — Kongo (Zaïre), Strom in Äquatorialafrika, mit 4650 km Länge in der Reihe der Riesenströme der Erde der sechste, hinsichtlich der Größe seines Strombeckens mit 3,700,000 qkm der zweite (hinter dem Amazonas), entsteht durch Zusammenfluß des Lualaba …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mörosee — Mörosee, s. Merusee …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Moerosee — Moerosee, See, s. Merusee …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Msiris Reich — (Msidis Reich, Garenganze[a], bei den Arabern Katanga), großes Gebiet in Äquatorialafrika, zwischen dem Lualaba im W., dem Luapula und dem Merusee im O. und dem 8.–12.° südl. Br., dem das Land des früher mächtigen Kasembe unterworfen war, eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mwerusee — Mwerusee,   Merusee, See im südlichen Zentralafrika, in einem tektonischen Becken, an der Grenze Demokratische Republik Kongo/Sambia, 992 m über dem Meeresspiegel, 4 920 km2 groß, bis 14 m tief, sehr fischreich. Zufluss ist der Luapula, Abfluss… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.