Mollusken [1]


Mollusken [1]

Mollusken, Klasse des Tierreichs, s. Weichtiere.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mollusken [2] — Mollusken (Mollusca, auch Mollusca fibrosa, Hautpolypen), rundliche, breit oder gestielt aufsitzende, weiche und schlaffe Geschwülste an der äußern Haut. Sie bestehen aus einer kleinen, sackförmigen Vorstülpung der Haut, deren Inneres mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mollusken — (Mollusca), s. Weichtiere …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mollusken [2] — Mollusken, Hautpolypen, kleine erbsen bis kirschgroße, gestielt aufsitzende Geschwülste der äußern Haut; durch Abschnüren oder Auskratzen zu entfernen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mollusken — od. Weichthiere, Thierklasse in der Abtheilung der wirbellosen Thiere, haben einen weichen, gallertartigen, ausdehnbaren Körper ohne Gliedmaßen. Bei den meisten M. bilden sich besondere hautartige Verlängerungen, gewöhnlich Haut genannt; diese… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Mollusken — Weichtiere Nautilus Systematik Unterreich: Vielzellige Tiere (Metazoa) Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Mollusken — moliuskai statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Celomą ir atvirą kraujotakos sistemą turintys bestuburiai gyvūnai, kurių kūno sandara susideda iš trijų dalių – vidaus organų (visceralinės masės), mantijos ir kojos. Dažniausiai… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Mollusken — Mollụsken   [zu lateinisch mollis »weich«], Mollụsca, wissenschaftlicher Name der Weichtiere.   …   Universal-Lexikon

  • Weichthiere oder Mollusken — Weichthiere oder Mollusken, diejenige Thiergattung, welche kein gegliedertes Skelett, keinen Wirbelcanal, aber einen weichen Körper hat, der gewöhnlich mit einer schlaffen, schleimigen Haut bedeckt ist, und die man sämmtlich zu den Würmern… …   Damen Conversations Lexikon

  • Molluske — Mollusken bezeichnet: Weichtiere, einen arten und formenreichen Tierstamm innerhalb der Gewebetiere (Eumetazoa) Dellwarzen, eine Hauterscheinung (Effloreszenz) einer häufigen, gutartigen und weltweit verbreiteten Infektionskrankheit …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Eduard von Martens — (oft nur Eduard von Martens; * 1831 in Stuttgart; † 1904 in Berlin) war ein deutscher Zoologe, insbesondere Malakologe. Er studierte an den Universitäten in Tübingen, Stuttgart und München. Im Jahre 1860 nahm er an einer Expedition nach Ostasien… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.