Aasen


Aasen

Aasen (spr. ōsen), Ivar Andreas, norweg. Dichter und Sprachforscher, geb. 1813 auf Söndmöre, gest. 25. Sept. 1896 in Christiania, gab als Hauslehrer eine »Søndmørsk-Flora« mit norwegischen Blumennamen heraus, widmete sich dem Sammeln und Studium der Volksdialekte (seit 1851 mit Staatsstipendium) und bildete daraus das »Landsmaal« (»Landessprache«). Seine Werke darüber sind: »Det norske Folkesprogs Grammatik« (1848; 2. Aufl. als »Norsk Grammatik«, 1864); »Ordbog over det norske Folkesprog« (1850; neue Ausg. unter dem Titel »Norsk Ordbog med dansk Forklaring«, 1873; als Beigabe [»Tillæg«] dazu erschien 1890–92 das »Norsk Ordbog« von Hans Ross); »Norske Ordsprog« (»Norwegisches Sprichwörter-Lexikon«, 2. Aufl. 1881) sowie die Gedichtsammlung »Symra« (»Frühlingsblume«, 3. Aufl. 1875) und das Drama »Ervingen« (»Erbe«, 6. Aufl. 1896) in Landsmaal.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aasen — may refer to:PeopleFamily name |name = |image size = |caption = pronunciation = |meaning = region = |language =Norwegian related names = footnotes = *Ivar Aasen (1813–1896), Norwegian philologist, lexicographer and writer *John Aasen (1887–1938) …   Wikipedia

  • aasen — Vsw vergeuden erw. vulg. (19. Jh.) Stammwort. 1. Zu Aas in der weitergehenden Bedeutung verwesendes Fleisch , die sich in regionalem aasig schmutzig, schmierig, widerlich und aasen schmutzige, schmierige Arbeit tun zeigt. 2. Die moderne Bedeutung …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Aasen — Aasen, 1) (Gerb.), das Abschälen der Fleischtheile von den Fellen, geschieht mit dem Ausfleischeisen; 2) (Jagdw.), so v.w. Äßen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aasen — (spr. ohsen), Ivar Andreas, norweg. Sprachforscher und Dichter, geb. 5. Aug. 1813 zu Örsten, gest. 25. Sept. 1896 in Kristiania, bes. um die Erforschung der norweg. Dialekte verdient; Hauptwerke: »Norsk Grammatik« (1864), »Norsk Ordbog« (1873) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aasen — Aasen, verb, reg. act. nur bey den Gärbern, das Aas oder Fleisch auf der linken Seite der Felle abschaben, sie abaasen; wofür die Kürschner fleischen gebrauchen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aasen — Aasen, Ivar Andreas …   Enciclopedia Universal

  • aasen — aasen:⇨verschwenden …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Aasen — Der Begriff Aasen steht für: einen Ortsteil von Donaueschingen in Baden Württemberg, Deutschland; siehe Donaueschingen Edolf Aasen (1877–1969), norwegischer Buchdrucker Ivar Aasen (1813–1896), norwegischer Sprachforscher und Dichter Otto Aasen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aasen — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Aasen est un nom de famille notamment porté par : (ordre alphabétique) Ivar Aasen (1813 1896), linguiste et écrivain norvégien ; Otto Aasen… …   Wikipédia en Français

  • aasen — aa|sen [ a:zn̩] <itr.; hat (ugs.): verschwenderisch umgehen: mit dem Geld aasen. Syn.: ↑ durchbringen (ugs.), ↑ vergeuden, ↑ verjubeln (ugs.), ↑ verschwenden. * * * aa|sen 〈V. intr.; hat; umg.〉 vers …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.