Aaskäfer


Aaskäfer

Aaskäfer (Silphidae Leach), Familie der Käfer mit meist elfgliederigen, keulenförmigen Fühlern und den Hinterleib meist ganz bedeckenden, selten abgestutzten Flügeldecken. Die ca. 300 Arten finden sich vorzugsweise in der gemäßigten Zone, einige augenlose in Höhlen (Leptoderus). Sie laufen sehr schnell, fliegen gern und geben in Gefahr eine stinkende Flüssigkeit aus dem After. Sie leben von Aas oder legen doch darin ihre Eier ab; auch suchen sie faulende Vegetabilien, besonders Pilze, auf; einige verzehren auch lebende Schnecken und Insekten oder legen ihre Eier darin ab. Die Larven sind länglich oder oval, meist abgeflacht, mit einem als Nachschieber vorstülpbaren After. Der A. (Silpha atrata Leach, s. Tafel »Landwirtschaftliche Schädlinge I«), 11 mm lang, schwarz, mit drei erhabenen Längslinien auf den punktierten Flügeldecken, legt seine Eier unter moderndes Laub oder in die Erde; die glänzend schwarze, unten weiße Larve frißt, wie die von S. opaca L., junge Runkelrübenpflanzen und richtet bisweilen großen Schaden an. Sie verpuppt sich tief in der Erde. Der Totengräber (Necrophorus vespillo L.), 17,5 mm lang, mit fast kreisrundem, goldgelb behaartem Thorax und zwei orangefarbenen Binden auf den abgestutzten, schwarzen Flügeldecken, begräbt Aas, indem er die Erde unter demselben fortschafft. In das begrabene Aas legt das Weibchen seine Eier. Die Larve nährt sich wie der Käfer von verwesenden tierischen Substanzen und verpuppt sich unter der Erde.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aaskäfer — Aaskäfer, 1) überhaupt Käfer, die vom Aase sich nähren. 2) (Silpha Fabr.), Gattung aus der Familie der Keulenhornkäfer (Clavicornia) mit länglicher, 3–4gliedriger Fühlerkeule, Brustschild hinten fast abgestutzt, Körper eirund, von den am Rande… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aaskäfer — (Silphĭdae), Fam. von Käfern, die sich von Aas und Leichen nähren; hierher der Totengräber (Necrophŏrus vespillo L. [Abb.]); der häufige glänzend schwarze A. (Silpha atrāta L.) durch seine Larven den Runkelrüben schädlich …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aaskäfer — Aaskäfer, Käfergattung der Keulenhornkäfer mit mehreren Arten, von Aas lebend, besonders im Larvenzustande …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aaskäfer — Silphidae Schwarzhörniger Totengräber (Nicrophorus vespilloides) Systematik Überstamm: Häutungstiere (Ecdysozoa) …   Deutsch Wikipedia

  • Aaskäfer — Aas|kä|fer 〈m. 3; Zool.〉 Käfer mit keulenförmigen Fühlern der Familie Silphiade * * * Aas|kä|fer, der: Käfer, der sich von ↑ Aas (1 b) nährt. * * * Aaskäfer,   Silphiden, Sịlphidae, Käferfamilie mit keulenförmigen Fühlern; die Hinterleibsspitze… …   Universal-Lexikon

  • Aaskäfer, der — Der Aaskäfer, des s, plur. ut. nom. sing. eine Art Käfer, welche sich im Aase aufhalten, und daher sehr stinken; Silpha, L. S. Gräber und Todtengräber …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Flachstreifiger Aaskäfer — (Silpha obscura) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Vierpunktiger Aaskäfer — (Dendroxena quadrimaculata) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) …   Deutsch Wikipedia

  • Runzeliger Aaskäfer — (Thanatophilus rugosus) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Amerikanischer Aaskäfer — Amerikanische Aaskäfer (Necrophila americana) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.