Nobbe


Nobbe

Nobbe, Friedrich, Agrikulturchemiker, geb. 20. Juni 1830 in Bremen, studierte 1854–59 in Jena und Berlin Naturwissenschaft, wurde 1861 Professor an der Gewerbeschule in Chemnitz, übernahm gleichzeitig die Redaktion der »Landwirtschaftlichen Versuchsstation« und wurde 1868 Professor an der Akademie für Forst- und Landwirtschaft in Tharandt. Mit Unterstützung des Landwirtschaftlichen Kreisvereins in Dresden richtete er hier 1869 eine pflanzenphysiologische Versuchsstation ein, die 1888 durch eine gärtnerische Abteilung erweitert wurde, und gründete 1869 die erste Samenkontrollstation, die vorbildlich wurde für die entsprechenden Stationen in allen Kulturstaaten. Er arbeitete über die Bedeutung der einzelnen mineralischen Nährstoffe für die Pflanze unter Benutzung der Wasserkulturmethode, über die Stickstoff sammelnden Organismen in den Wurzelknöllchen der Leguminosen etc., über die Impfmethoden etc. 1904 trat er in den Ruhestand. Er schrieb: »Über die organische Leistung des Kalium in der Pflanze« (mit Schröder u. Erdmann, Chemn. 1870); »Handbuch der Samenkunde« (Berl. 1876); »Wider den Handel mit Waldgrassamen für die Wiesenkultur« (das. 1876). Auch bearbeitete er die 4. Auflage von Döbners »Botanik für Forstmänner« (Berl. 1882).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nobbe — ist der Familienname folgender Personen: Catherine Nobbe (1831–1886), Musiklehrerin; entwickelte ein Stenografiesystem für die deutsche Sprache Gerd Nobbe (* 1944), (ehemaliger) deutscher Richter am Bundesgerichtshof Friedrich Nobbe (1830–1922),… …   Deutsch Wikipedia

  • Nöbbe — ist der Familienname folgender Personen: Erwin Nöbbe (1883–1948), deutscher Maler Jacob Nöbbe (1850–1919), deutscher Maler Siehe auch: Nobbe Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Untersch …   Deutsch Wikipedia

  • Nobbe — Nobbe, Karl Friedrich August, ein Abkömmling Luthers in weiblicher Linie, geb. 1791 in Schulpforte, wurde 1814 Collaborator an der Thomasschule, 1816 dritter Lehrer, 1820 Conrector u. 1828 Rector an der Nicolaischule in Leipzig, 1827 auch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nobbe — Nobbe, Friedr., Pflanzenphysiolog, geb. 20. Juni 1830 zu Bremen, seit 1868 Prof. an der Forstakademie zu Tharandt, Gründer der ersten Samenkontrollstation und um die Theorie der Stickstoffsammler und deren praktische Verwertung verdient; schrieb …   Kleines Konversations-Lexikon

  • nobbe — obs. variant of knob n …   Useful english dictionary

  • Friedrich Nobbe — (* 20. Juni 1830 in Bremen; † 15. September 1922 in Tharandt bei Dresden) war ein deutscher Agrikulturchemiker, Botaniker und Saatgutforscher. Als Professor für biologische Naturwissenschaften wirkte er seit 1868 …   Deutsch Wikipedia

  • Catharine Nobbe — Catherine Nobbe, geb. Siebert (* 1831 bei Kassel; † 27. Dezember 1886), war Musiklehrerin und entwickelte ein Stenografiesystem für die deutsche Sprache. Catherine Nobbe ist neben Sophie Scott die einzige bekannte weibliche Erfinderin eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Friedrich August Nobbe — Sein 1827 erschienenes Buch M. T. Ciceronis De officiis libri III Karl Friedrich August Nobbe (* 7. Mai 1791 in Pforta; † 16. Juli 1878 in Leipzig) war ein deutscher Pädagoge und Philologe. Leben No …   Deutsch Wikipedia

  • Catherine Nobbe — Catherine Nobbe, geb. Siebert (* 1831 bei Kassel; † 27. Dezember 1886), war Musiklehrerin und entwickelte ein Stenografiesystem für die deutsche Sprache. Catherine Nobbe ist neben Sophie Scott die einzige bekannte weibliche Erfinderin eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Gerd Nobbe — (* 23. Januar 1944 in Lübbecke/Westfalen) war ein deutscher Richter am Bundesgerichtshof. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.