Atargatis

ATARGATIS, oder ATERGATIS, eine syrische Gottheit, deren Namen aus Adir und Agon, ein großer herrlicher Fisch, zusammen gesetzet seyn soll; Selden. de Diis Syriis Synt. II. c. 3. p. 262, 267. Voss. de Theol. gent. L. I. c. 23. & L. II. c. 76. Nach einigen soll er davon hergekommen seyn, daß es eine Königinn in Syrien gegeben, mit Namen Gatis, die eine so große Liebhaberinn von Zugemüse gewesen, daß sie auch ein Geboth ausgehen lassen, man sollte die Fische nicht ohne dasselbe oder ἄτερ Γάτιδυς ohne der Gatis Leibgericht essen; daher hätten sie denn viele aus Unwissenheit Atergatis genannt und sich der Fische gar enthalten. Antipater Tars. ap. Athen. Deipn. L. VIII. c. 8. p. 346. Nach andern soll sie eine strenge Königinn gewesen seyn, welche ihren Unterthanen so hart gefallen, daß sie ihnen auch verbothen, Fische zu essen, und ernstlich befohlen, alle, die sie fiengen, ihr zu bringen, weil sie eine große Liebhaberinn derselben gewesen; daher käme auch noch die Gewohnheit, daß diejenigen, welche sie anbetheten, ihr goldene und silberne Fische weiheten; und ihre Priester ihr täglich gekochte und gebratene wirkliche Fische vorsetzeten, die sie hernach verzehreten. Mnaseas ap. eund. l. c. Diese Atergatis soll hernach von dem lydischen Mopsus gefangen genommen und nebst ihrem Sohne Ichthys, wegen ihres Uebermuthes und vieles ausgeübeten Unrechtes in dem nahe bey Askalon befindlichen See seyn ersäufet worden. Xanthus Lydius ap. eund. l. c. Wie sie aber dadurch zur Göttinn geworden, wird nicht gemeldet. Es soll aber eigentlich der Namen Athara, oder vielmehr Asthara, Casaubon. Animadv. in Athenæum p. 602. geheißen haben. Strabo L. XVI. p. 785. Diese Athara soll des Königes Damaskus Gemahlinn gewesen seyn, welche die Syrer nach ihrem Tode heilig verehret und ihr Grab für einen Tempel gehalten haben. Iustin. L. XXXVI. c. 2. Denn ob daselbst gleich gemeiniglich Arathis gelesen wird, so will man doch, daß dafür durch Versetzung der Buchstaben Atharis müsse gelesen werden. Hermol. in Plin. H. N. L. V. c. 23. Salmas. exercit. Plinian. p. 574. Diese Athare oder Asthare hat denn auch leicht verleiten können, daß man sie mit der Astaroth oder Astarte für einerley gehalten; Casaubon. l. c. zumal da die Atargatis eben so, wie die Astarte, einen Tempel in Heliopolis soll gehabt haben. Plin. H. N. L. V. c. 23. Strabo l. c. p. 748. Allein, wenn man es genau untersuchet, so wird man finden, daß sie weder in dem Namen, noch in der Gestalt, noch in ihren Zeichen etwas mit einander gemein gehabt haben. Salmas, l. c. Denn Astarte wurde als eine vollkommene Frauensperson abgebildet, Atargatis aber war unten halb Fisch. Man sehe Derceto. Mit dieser war sie einerley und so wurde sie von den Griechen genennet. Strabo l. c. p. 785. Plin. l. c.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atargatis — Жанр симфо метал, готик метал Годы 1997 наши дни Страна …   Википедия

  • ATARGATIS — Grande déesse du nord de la Syrie; son principal sanctuaire se trouvait à Hiérapolis Bambyce (moderne Membidj) au nord d’Alep, où elle était vénérée avec son parèdre Hadad. Son ancien temple fut reconstruit en ATARGATIS 300 environ par la reine… …   Encyclopédie Universelle

  • Atargatis — bezeichnet eine syrische Gottheit, siehe: Atargatis (Gottheit) eine Band, siehe: Atargatis (Band) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Atargatis — (d.i. großer Fisch), syrische Göttin (so v.w. Derketo), mit Fischschwanz dargestellt u. bes. in Bambyke in einem Tempel mit heiligem Fischteiche verehrt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Atargatis — Atargatis, Göttin, s. Derketo …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Atargatis — Atargătis, Athara, Derketo, syr. Hauptgöttin (Dea Syria) wie Aschera Personifikation der Fruchtbarkeit, mit Fischschwanz dargestellt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • ATARGATIS — dicta a Graecis, quae nomine Syriacô nonnullis Α᾿θάρα; aliter Derceto, Δερκετὼ: Numen fuit, non Hierapolitanorum, ut illi volunt, qui cum Syria Dea eam confundunt: Sed Ioppensium, quam illi coluerunt sub piscis forma, unde et nomen ab Addirdaga… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Atargatis — {{Atargatis}} Muttergottheit aus Syrien, deren Verehrung sich durch orientalische Sklaven und Legionäre seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. über das römische Reich verbreitete. Fische und Tauben als Symbole der Fruchtbarkeit, orgiastische Tänze und… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Atargatis — For the metal band, see Atargatis (band). For the god in Robert E. Howard s Conan series, see Derketo (Conan) Atergatis redirects here. For the crab genus, see Atergatis (crab). Fertile Crescent myth series …   Wikipedia

  • Atargatis — Atạrgatis,   Dea Syria, in Askalon auch Dẹrketo genannt, eine Muttergottheit, die um 300 v. Chr. bis 300 n. Chr. v. a. in Syrien, aber auch in Kleinasien und Griechenland verehrt wurde. Atargatis bildete mit Hadad und Simios eine göttliche… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”