Balivs

BALIVS, i, Gr. Βάλιος, ου, eines von den beyden Pferden, die Neptun dem Peleus auf dessen Hochzeit schenkete. Hephæst. lib. VI. p. 332. Es brauchete sie hernach Achilles im trojanischen Kriege, und sollen sie erst ein Paar Giganten oder Riesen gewesen seyn, die aber auf der Götter Seite wider ihre Brüder, die übrigen Riesen, gefochten. Id. l. V. p. 324. Sieh Xanthus.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”