Beelzebvb

BEELZEBVB, eine der vornehmsien Gottheiten in Syrien, deren in der heil. Schrift oft gedacht wird. Er wird darinnen so gar der oberste Teufel genannt, und wurde vornehmlich zu Akaron oder Ekron verehret. Seinem Namen nach heißt er so viel als Gottfliege, oder Fliegenfürst, Fliegengott. August. in Evang. 1. Ioh. p. 215. T. III. Opp. entweder weil sein Tempel von Fliegen befreyet war, oder er die Macht hatte, sie von denen Orten zu verjagen, wo sie sich häufig einfanden. Er kam also mit dem Achor oder Acor zu Cyrene und dem Myiagrus und Myiodes der Griechen überein. Allein, man weis nicht recht, ob dieses der eigentliche Namen des Gottes zu Ekron gewesen. Selden. de Diis Syr. Synt. II. c. 6. p. 301. Wenigstens leugnet man, daß ihn die Einwohner für einen Fliegengott angesehen, und meynet, er habe die Sonne vorgestellet; sein eigentlicher Namen sey Beelsamen, Herr der Himmel, oder Baalzebahim, Herr der Opfer, gewesen, von den Jüden aber aus Hasse gegen die Abgötterey, durch einen bittern Spott in Beelzebub verwandelt worden. Voss. de Theol. gent. L. II. c. 4. p. 323.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”