Berecynthia

BERECYNTHIA, æ, Gr. Βερεκυντία, oder Βερεκυνθία, ας, ein gemeiner Beynamen der Cybele, welchen sie von Berecynthus, einem Schlosse an dem Sangarius in Phrygien hat, woselbst sie ehemals insonderheit verehret wurde. Serv. ad Virgil Aen. VI. v. 785. Andere hingegen wollen sie von dem Berge und Gegend, Berecynth, zwischen Phrygien unb Lydien benannt wissen, Spanhem. ad Callim. Hymn. in Dian. v. 246. und zwar soll besagter Berg seinen Namen von dem Berecynthus, dem ersten Priester besagter Göttinn, bekommen haben. Agatharchides ap Gyrald. Synt. IV. p. 146. Ihre Verehrung kam von den Lateinern zu den Galliern, wo sie noch in dem vierten Jahrhunderte gedauret hat. Gregor. Tur. de glor. confess. c. 77. p. 958. Sie wurde auf einem von Ochsen gezogenen Wagen zur Erhaltung der Feldfrüchte über Felder und Weinberge geführet. Bey den Römern geschah solches den 6ten vor den Kalenden des Aprils oder den 27sten März, und pflegete man die Bildsäule alsdann in dem Flusse Almon zu waschen. Vib. Sequ. de flumin. p. 14. Dieses Fest nennete man das Badefest, Latio; und es gedenket dessen auch Ovid. Fast. IV. 337. Es scheint aber nicht, daß man sie auch bey den Galliern gewaschen. Indessen hat man doch das Andenken dieser Feyerlichkeit noch auf einer Münze der Einwohner zu Evreux erhalten zu seyn geglaubet. Martin, Relig. des Gaul. T. II. L. IV. p. 32. Uebrigens ist es einerley, ob man Berecyntia oder Berecynthia schreibe, wiewohl dieses doch gemeiner, jenes aber richtiger ist. Serv. ad Virg. Aen. IX. v. 82. itemque Spanhem. & Grævius ad Callim. l. c.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BERECYNTHIA — mater Deorum, dicta a monte Phrygiae Berecyntho: cognomin. Cybeles, de qua suô locô. Birg. Sen. l. 9. v. 82. Ipsa Deûm genetrix fertur Berecynthia magnum Vocibus his affata Iovem. Quo in loco Servius de aspiratione disceptat. Er sane Hesychius… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • TIBIA — I. TIBIA Phrygia, in universum sic dicta, Suidas: Τιβία. Φρυγία ὅλη. Vide Palmer. p. 575. II. TIBIA instrumentum maxime ὀργιαςικὸν καὶ παθητικὸν, Atistoteli in Politicis, et Appuleio Miles. l. 5. qui proin, uti loqui de cithara, canere de choro,… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Keltischer Jahreskreis — Der Begriff Keltischer Jahreskreis bezeichnet eine im keltischen Neuheidentum gebräuchliche Konstruktion jahreszeitlicher Feste und Rituale. Obwohl die einzelnen Feste des keltischen Jahreskreises teilweise historische Vorbilder in überlieferten… …   Deutsch Wikipedia

  • Sonnenfeste und Mondfeste — Der Begriff Keltischer Jahreskreis bezeichnet eine im keltischen Neuheidentum gebräuchliche Konstruktion jahreszeitlicher Feste und Rituale. Obwohl die einzelnen Feste des keltischen Jahreskreises teilweise historische Vorbilder in überlieferten… …   Deutsch Wikipedia

  • Cybele — CYBĔLE, es, Gr. Κυβέλη, ης. 1 §. Namen. Den Namen Cybele, oder, wie er auch vielfältig von den Poeten geschrieben wird, Cybelle, Voss. Theol. gent. lib. II. c. 52. hat sie von dem Berge Cybela, Gr. τὰ Κύβελα Hesych. in Κύβελα, s. p. 566. Strabo L …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • BUXUS — Graece Πύξος, in viri militaris horto, verba sunt Auctoris Anonymi Sinae et Europae, quâ marginari solent lectisternia hortorum, cum est breviusculae naturae, attonderi, ve exurgat nimium, sed potius densius multiplicet ramulos; non potens… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • CYBELE — Caeli ac Terrae filia, Saturni uxor, aliis nominibus Obs, Rhea, Vesta, Magna mater, Dindymene, et Berecynthia appellata. Cybele atem dicta putatur a Cybelo Phrygiae monte, ubi eius sacra, quae Tertullianus, Apolog. ridet, primo creduntur… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Anrufung Irlands — Die Druiden waren eine Art kultischer und geistiger Elite in der keltischen Gesellschaft. Die heutzutage vorliegenden Erkenntnisse stammen aus römischen und christlich mittelalterlichen Quellen. Von den Druiden unterschieden werden die keltischen …   Deutsch Wikipedia

  • Druide — Die Druiden waren eine Art kultischer und geistiger Elite in der keltischen Gesellschaft und Mythologie. Die heutzutage vorliegenden Erkenntnisse stammen weitestgehend aus römischen und mittelalterlichen christlichen Quellen. Von den Druiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Druiden — Die Druiden waren eine Art kultischer und geistiger Elite in der keltischen Gesellschaft. Die heutzutage vorliegenden Erkenntnisse stammen aus römischen und christlich mittelalterlichen Quellen. Von den Druiden unterschieden werden die keltischen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”