Bromivs

BROMIVS, i, Gr. Βρόμιος, ου, ein bekannter Beynamen des Bacchus, Ovid. Metam. l. IV. v. 11. & Hesych. in Βρόμιος, s. p. 202. welchen er von dem Donnern und Krachen bekommen, welches sich bey dessen Geburt erhub, als Jupiter zur Semele, auf ihr Verlangen, wie zur Juno, kam. Diod. Sic. lib. IV. c. 5. p. 194. Er kömmt also von βρομέω, ich wiederschalle, Gyrald. Synt. VIII. p. 285. oder auch von βρέμω, ich zittere, her; Regius ad Ovid. l. c. Jedoch da eine seiner Ammen auch Brome, Serv. ad Virgil. Ecl. VI. v. 15. oder Bromie Hygin. Fab. 182. soll geheißen haben, so kann solcher Beynamen wohl davon herkommen.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bromivs [1] — BROMIVS, i, (⇒ Tab. XVIII.) einer von den 50 Söhnen des Aegyptus, welchem von des Danaus 50 Töchtern die Erato, als seine Braut, durchs Loos zufiel, von der er aber nicht weniger, als seine Brüder von den ihrigen, die erste Hochzeitnacht… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”