Bvtes

BVTES, æ, Gr. Βούτης, ου, Teleons und der Zeuxippe, einer Tochter des Eridanus, Sohn, gieng unter den Argonauten mit nach Kolchis. Als sie aber von dar wieder zurück kehreten, so ließ er sich die Sirenen so sehr durch ihre Musik bethören, daß er, ungeachtet der Gegenmusik des Orpheus, dennoch in das Meer sprang, und zu solchen hinzu schwimmen wollte, jedoch von der Venus noch ergriffen, und auf das lilybäische Vorgebirge in Sicilien gebracht wurde, Apollon. lib. IV. v. 914. Hygin. Fab. 14. & Apollod. lib. I. c. ult. §. 25. da er denn mit ihr den Eryx zeugete. Hygin. Fab. 160. Einige geben ihn für einen kleinen eingebohrnen König in Sicilien aus: Diod. Sic. l. IV. c. 86. p. 196. andere aber für des Amykus, Königs in Bebrycien Sohn, welcher von den Argonauten vertrieben worden, und endlich in Sicilien gekommen, woselbst er von der Lykaste, einer Buhlerinn, welche die Sicilianer die Venus genannt, aufgenommen worden, mit der er so dann den besagten Eryx gezeuget hatte, Theodontius ap. Boccac. l. X. c. 4. welchen einige auch für des Neptuns Sohn angeben, weil Butes als ein Fremder über die See in Sicilien gekommen sey. Boccac. l. c. c. 5. Cf. Burm. Catal Argon.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bvtes [1] — BVTES, æ, (⇒ Tab. VII.) des Boreas jüngerer Sohn, stellete seinem ältern Bruder, dem Lykurgus, listiglich nach, muße aber darüber mit seinem Anhange Thracien, als sein Vaterland, meiden, und gelangete endlich mit demselben in der Insel Strongyle… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Bvtes [2] — BVTES, æ, des Pallas Sohn, und einer von den Gesandten der Athenienser, welche sie an den Aeakus abfertigten, Hülfe wider den Minos bey ihm zu suchen. Ovid. Metam. VII. v. 500 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Bvtes [3] — BVTES, æ, ein Argiver und guter Freund des Tlepolemus, als mit dem er auch nach Rhodus ins Elend gieng, hingegen aber von selbigem auch wieder so hoch gehalten wurde, daß ihm Tlepolemus, als er mit dem Agamemnon vor Troja zog, immittelst seine… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Bvtes [4] — BVTES, æ, einer von den Nachkommen des Amykus aus Bebrycien, der insonderheit ein guter Fechter mit den Streitriemen war, aber doch bey den Leichenspielen des Hektors von dem Dare, einem Trojaner, in den Sand gestrecket wurde. Virgil. Aen. p. 372 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Bvtes [5] — BVTES, æ, (⇒ Tab. XXIX.) Pandions I, Königes zu Athen Sohn, von dem die Ἐθεβουτάδαι, eine berühmte Familie zu Athen, abstammeten. Steph. Byz. ap. Cerdam. ad Virgil. Aen. V. v. 372 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Bvtes [6] — BVTES, æ, ein alter Trojaner, und ehemaliger Waffenträger des Anchises, wie auch Aedituus des Apollo, dessen Gestalt dieser Gott selbst annahm, als er den Ascanius, der solchem Butes anvertrauet war, ermahnen wollte, sich nicht weiter in das… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Bvtes [7] — BVTES, æ, ein Trojaner, von sehr großer Statur, welchem nichts destoweniger die Camilla in der Schlacht des Aeneas mit dem Turnus einen Pfeil von hinten zwischen dem Helme und Panzer in den Hals jagete, daß er umkam. Virgil. Aen. XI. v. 691 …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”