Cerambvs

CERAMBVS, i, ein alter Einwohner des Berges Othrys in Thessalien, welcher sich auf den Parnaß geflüchtet hatte, damit er der großen Ueberschwemmung zu Deukalions Zeiten entgienge. Er erhielt daselbst durch Hülfe der Nymphen Flügel, sich in die Luft zu schwingen. Ovid. Metam. VII. 352. Man meynet, er sey zu einem Käfer geworden, weil solche auch fliegen, und sein Namen im Griechischen eben das bedeute und so viel heiße als κέρατα ἔχων, der Hörner hat. Micyll. ad h. l. Es wollen auch einige, er sey mit Terambus einerley, ob gleich dessen Geschichte etwas anders erzählet wird, und man solle Cerambus dafür lesen. Muncker. & Burman. ad h. l.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”