Chromivs [1]

CHROMIVS, i, ( Tab. XXXI.) einer von den vielen Söhnen des Priamus, jedoch nicht eben von der rechten Gemahlinn, der Hekuba. Apollod. lib. III. c. 11. §. 5. Er wurde vom Diomedes mit erleget. Homer. Il Ε. v. 160.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”