Chthonivs [5]

CHTHONIVS, i, auch ein Beynamen des Mercurius, weil solcher nicht nur im Himmel, sondern auch in der Hölle seine Verrichtung hat, in welcher Absicht die Argiver ihm denn auch besonders dreyßig Tage hernach, wenn ihnen jemand gestorben ist, für dessen Seele zu opfern pflegeten. Plutarch. Claudian. alii ap. Gyrald. Synt. IX. p. 304.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chthonivs — CHTHONIVS, i, Gr. Χθόνιος, ου, einer von den Sparten, oder denen Leuten, die aus den Zähnen des kastalischen Drachen entstunden, als sie Kadmus säete, die sich aber auch alsofort wieder aufrieben, als Kadmus mit einem Steine unter sie warf, bis… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”