Crëvsa

CRË ÉSA, æ, ( Tab. XXIX.) des Erechtheus Tochter, ein sehr schönes Frauenzimmer, welches vom Apollo überraschet wurde und den Janus bekam. Sieh dessen Artikel 2. §. Die Höhle, worinnen Apollo sie zu seinem Willen gebracht hatte, wurde noch lange Zeit nachher in dessen und des Pans Tempel zu Athen gewiesen. Paus. Attic. p. 51. Ihr Vater verheurathete sie darauf mit dem Xuthus, der mit ihr den Achäus und Jone zeugete. Apollod. lib. I. c. 7. §. 2. & Conon Narrat. 27.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Crevsa — CRE ÉSA, æ, Gr. Κρέουσα, ης, der Erde Tochter, eine Nais, mit welcher Peneus den Hypseus, Pindar. Pyth. Θ. a. 15. und die Stilbe, Diod. Sic. lib. IV. c. 81. p. 189. zeugete …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Crëvsa [1] — CRË ÉSA, æ, (⇒ Tab. XXXI.) des Priamus und der Hekuba Tochter. Apollod. lib. III. c. 11. §. 5. Sie heurathete den Aeneas, und zeugete mit ihm den Ascanius. Virgil. Aen. II. v. 651. Als aber Troja hernachmals übergieng, so nahm sie zwar Aeneas,… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Crëvsa [2] — CRË ÉSA, æ, Kreons, Königs zu Korinth, Tochter, welcher solche dem Jason zur Gemahlinn geben wollte. Weil aber Medea darüber von dem Jason, als dessen bisherige Gemahlinn, verstoßen werden sollte, so suchte sie sich auf alle Art deswegen zu… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”