Crivs [1]

CRIVS, i, des Phrixus Hofmeister, welcher mit ihm nach Kolchis gieng, daselbst aber den Göttern geopfert und seine Haut nach Gewohnheit an die Wand des Tempels geheftet wurde. Diod. Sic. lib. IV. c. 48. p. 174. Weil nun Krius so viel als ein Widder heißt, so ist daher, nach einigen, die Fabel von dem Widder entstanden, auf welchem Phrixus in besagte Landschaft gefahren. s. Chrysomallus.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Crivs — CRIVS, i, Gr. Κρῖος, ου, (⇒ Tab. II.) des Himmels und der Erde Sohn, Apollod. lib. I. c. 1. §. 3. welcher mit der Euryböa, des Pontus Tochter, den Asträus, Pallas und Perses zeugete, Id. ib. c. 2. und sonst einerley mit dem Kreus ist, da ihn die… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”