Aeqvitas

AEQVĬTAS, átis, die Billigkeit, scheint von den Römern auch göttlich verehret worden zu seyn. Man hält sie mit der Themis für einerley, Festus in Them. und sie wurde auch von den Griechen verehret. Pausan. in Attic. c. 22. et in Eliac. c. 14. Sie wird oft auf Münzen unter der Gestalt einer ansehnlichen Frauensperson vorgestellet, welche in der linken Hand einen Spieß oder ein Füllhorn und in der rechten eine Waage, vor den Füßen aber eine Schlange, oder ein Rad liegen hat. Struvii Syntagm Antiqu. Rom. e. I. p. 139. & Tab. IV. Fig. 21. Auf einem geschnittenen Steine sitzt sie auf zusammen gethürmten Waffen, und hält in der rechten Hand eine Wage, in der linken ein Füllhorn und einen Oelzweig. Lipperts Dactyliothec, I Taus. n. 708.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nerva — Pour les articles homonymes, voir Nerva (homonymie). Nerva Empereur romain Buste de l empereur Ne …   Wikipédia en Français

  • Nerva (empereur romain) — Nerva Pour les articles homonymes, voir Nerva (homonymie). Nerva …   Wikipédia en Français

  • Vénus Victrix — Détail d une pièce de monnaie romaine (Antoninien III° siècle) représentant la Vénus Victrix La Vénus Victrix (ou victrici) est dans la Rome antique une représentation de la déesse Vénus victorieuse ou amenant la victoire, célébrée notamment par… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”