Aesépvs

AESÉPVS, Gr. Αἴσηπος, ου, ( Tab. III.) des Oceans und der Thetys Sohn, Hesiod Theogon. v. 342. war ein Fluß in klein Mysien, der unterhalb der Stadt Cyzicum in den Propont fällt. Cellar. Not. O. A. lib. III. e. 3. p. 31. T. II.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aesépvs [1] — AESÉPVS (⇒ Tab. XXXI.) Bukolions und der Abarbarea, einer Nymphe, Sohn, den Diomedes vor Troja erlegete. Homer. Iliad. Ζ. v. 21 …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”