Alcyonêvs

ALCYŎNÊVS, ëi, Gr. Ἀλκυονεὺς, έως, ( Tab. V.) der Erde Sohn, einer von den Giganten oder Riesen, welche ehemals den Himmel stürmeten. Er war nächst dem Porphyrio der Vornehmste, den aber auch Herkules unter allen zuerst mit einem Pfeile verwundete. Allein, ob er gleich davon fiel, so bekam er dennoch, so bald er die Erde berührete, neue Kräfte, und fieng damit das Gefecht wider seinen Feind aufs neue an, der ihm solchergestalt wenig würde angehabt haben, wo ihm nicht Minerva den Rath gegeben, er sollte ihn, so bald er wieder fiele, so gleich aus seiner Stadt Pellene hinaus zie. hen. Da nun solches geschah, so gab er endlich seinen Geist völlig auf. Apollod. lib. I. c. 6. §. 1. Cf. Tzetz. ad Lycophr. v. 63. Seine Töchter waren Phthonia Anthe, Methone, Alcippa. Palene, Drimo und Asterie, welche sich über seinen Tod dermaßen betrübeten, daß sie sich von dem kanasträischen Vorgebirge ins Meer stützen und ersäufen wollten, von der Amphitrite aber in Vögel verwandelt wurden, die nach ihrem Vater den Namen Alcyones bekamen, Hegesander ap. Nat. Com. lib. VIII. c. 16. von uns aber Eisvögel genannt werden.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alcyonevs — ALCYŎNEVS, ei, ein anderer Riese, welcher dem Herkules, als er mit des Geryons Rindern durch die korinthische Landenge gieng, zwölf Packwagen schimpflicher Weise zu Grunde richtete, und mit einem Steine auf einmal 24 Leute, nebst etlichen Rindern …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”