Amphimachvs

AMPHIMĂCHVS, i, Gr. Ἀμφίμαχος, ου, ( Tab. XXVI.) des Kteatus und der Theronice Sohn, Paus. Eliac. prior. c. 3. gieng mit 10 Schiffen seiner Leute aus Elis mit vor Troja, Homer. Il. Β. v. 629. Hygin. Fab. 97. woselbst er aber von dem Hektor erleget wurde. Homer. Il. Ν. v. 181.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amphimachvs [1] — AMPHIMĂCHVS, i, Nomions Sohn, und der Nasta Bruder, gieng als Heerführer der Carier den Trojanern mit zu Hülfe, wurde aber von dem Achilles erleget, und zugleich seiner schönen Waffen beraubet. Homer. Iliad. Β. v. 871 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Amphimachvs [2] — AMPHIMĂCHVS, i, König der Lycier, folgete des Kalchas Rathe, der ihn in den Krieg gehen hieß, wogegen ihm Mopsus rieth, solches zu unterlassen, weil er in demselben bleiben würde. Als nun dieses hernach erfolgete, so gieng solches dem Kalchas so… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”