Antiphates

ANTIPHĂTES, æ, Gr. Ἀντιφάτης, ου, König der Lästrygonen, an dessen Land Ulysses auf seiner Zurückfahrt von Troja mit zwölf Schiffen anländete, und also fort zween seiner Leute, nebst einem Herolde abschickete, sich zu erkundigen, was für Leute in solchem wohneten. Als diese des Antiphates Tochter antrafen, welche eben Wasser aus einem Brunnen holete, so folgeten sie ihr, auf deren Ansinnen, mit bis in ihres Vaters Wohnung, woselbst sie dessen Frau von einer solchen Riesengestalt vor sich fanden, daß ihnen ein Grausen vor ihr ankam. Als aber solche den Antiphates selbst vom Markte nach Hausegerufen, so ergriff er ohne große Umstände einen von den drey abgeschickten, und ließ sich ihn zur Abendmahlzeit zurichten, worauf die andern beyden, so schnell sie konnten, die Flucht nahmen, und nach ihren Schiffen wieder zueileten. Allein, Antiphates erregete die übrigen Lästrygonen, welche denn haufenweise nach den Schiffen zuliefen, und, da sie große Stücke von den Felsen abrissen, und auf dieselben zuwarfen, deren eilfe zerschmetterten, und die sich darauf befindlichen Leute, wie die Fische auffiengen, sie zu verzehren, da sich immittelst Ulysses noch kümmerlich mit dem zwölften Schiffe rettete. Hom. Odyss. Χ. v. 81. seqq. Es hatte aber dieser Menschenfresser seinen Sitz zu Formiis, welches ehemals eine berühmte Stadt in Italien, und zwar insonderheit in der jetzigen Terra di Lavoro im Neapolitanischen war, aus deren Trümmern der Ort Mola erwachsen seyn soll. Merula Cosmogr. P. II. lib. IV. cap. 22. Cellar. Not. O. A. lib. II. c. 9. p. 662. T. I.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antiphates — (altgriechisch Ἀντιφάτης) ist ein antiker, griechischer, männlicher Personenname: Antiphates (Argos), Sohn des Sehers Melampus Antiphates (Laistrygone), König der Laistrygonen auf Sizilien Antiphates (Trojanischer Held), einer der trojanischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiphătes — Antiphătes, 1) grausamer König der Lästrygoner, zu welchem Odysseus kam; A. erschlug einen seiner Genossen, zertrümmerte 11 seiner Schiffe u. nur das des Odysseus selbst entkam; daher sprüchwörtlich 2) so v.w. ein Wütherich; 3) Sohn des Sarpedon …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antiphătes — Antiphătes, im griech. Mythus König der menschenfressenden Lästrygonen (s. d. und Odysseus) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ANTIPHATES — I. ANTIPHATES Laestrygonum anthrophagorum Rex. unus ex Lami posteris, Formiarum conditoris. In cuius litore cum aliquando eiectus esset Ulysles, tresque ex sociis misisset, qui regionem explorarent, Antiphates unum ex his apprehensum ore… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Antiphates — In Greek mythology, Antíphatês is the name of five characters.# Antíphatês, King of the Laestrygones, a mythological tribe of gigantic cannibals. He was married and had a daughter. When he was visited by a scouting party sent by Odysseus, he ate… …   Wikipedia

  • Antiphates (Laistrygone) — Antiphates (griechisch Ἀντιφάτης) war in der griechischen Mythologie der König der riesenhaften, menschenfressenden Laistrygonen auf Sizilien. Sieben Tage nachdem Odysseus Aiolos verlassen hatte, landete er bei der Stadt Telepylos an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiphates (Argos) — Antiphates (griechisch Ἀντιφάτης), der Sohn des Melampus und der Iphianassa oder der Iphianeira, war in der griechischen Mythologie König von Argos. Mit seiner Frau Zeuxippe, Tochter des Hippokoon, zeugte er zwei Söhne Oikles und Amphalkes.… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiphates (Trojaner) — Antiphates (griechisch Ἀντιφάτης) war in der antiken Mythologie der Sohn des lykischen Königs Sarpedon und einer thebanischen Nebenfrau. Er folgte Aeneas nach Italien. Als Turnus gegen das trojanische Lager anstürmte, stellte er sich als… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiphates [1] — ANTIPHĂTES, æ, Sarpedens unechter Sohn, welcher mit dem Aeneas nach Italien gieng, und daselbst endlich von dem Turnus erleget wurde. Virgil. Aen. IX. v. 696 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Antiphates [2] — ANTIPHĂTES, æ, des Bias und der Perus Sohn, und wiederum ein Vater des Oikleus, von denen so dann auch weiter nichts mehr bekannt ist. Homer. ap. Boccacc, lib. XIII. cap. 43 …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”