Apesantivs

APESANTIVS, i, Gr. Ἀπεσάντιος, ου, ein Beynamen des Jupiters, welchen er von dem Berge Apesante, der oberhalb Nemea lag, bekommen, als worauf ihm unter diesem Namen zuerst Perseus sein Opfer brachte. Paus. Corinth. c. 15. Doch wollen andere auch, daß er ihn von einem alten Helden, der Apesus geheißen, und in dieser Gegend geherrschet, bekommen, oder auch von ἄφεσις, Sendung, und zwar entweder von Absendung der Wagen, oder auch, weil der nemäische Löwe auf besagtem Berge aus dem Monde herunter geschickt, oder geworfen worden. Steph. Byz. in Ἀπέσας. Cf. Bentlei. ad Fragm. Callim. n. 29. Barth. ad Stat. Theb. lib. III. v. 461. Allein, noch andere wollen, daß solcher Berg in Cilicien gelegen, und der gewesen, von welchem sich Perseus zum Fluge angeschicket, da er die Gorgone in Libyen zu erlegen abgereiset. Weil er nun also den Namen von ἀφεῖναι hat, so wollen sie diesen Berg auch lieber Aphesas, als Apesas geschrieben haben, Luctat. ad Stat. l. c. welches aber beydes so wohl, was die Lage solches Berges, Barth. l. c. als auch was die Schreibart anbelanget, Gyrald. Synt. II. p. 99. verworfen wird.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”