Arcesilávs

ARCESILÁVS, i, Gr. Ἀρκεσίλαος, ου, des Lykus und der Theobula Sohn, ein Böotier, gieng mit zehn Schiffen seiner Leute mit vor Troja, Hygin. Fab. 97. wurde aber endlich auch hieselbst, nebst andern, von dem Hektor erleget. Hom. Iliad. Ο. v. 329. & Dictys lib. III. c. 10. Seine Gebeine brachte Leitus wieder mit nach Böotien zurück, woselbst sie in einem besondern Denkmaale an dem Flusse Hercyna beygesetzet wurden. Pausan. Bœot. cap. 39.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arcesilávs [1] — ARCESILÁVS, i, (⇒ Tab. X.) des Jupiters Sohn, welchen er, nebst dem Carbius, mit der Torrebia zeugete. Nat. Comes Mythol. lib. II. c. 1. p. 94 …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”