Makkabäer


Makkabäer

Makkabäer, 1) (nach dem Großvater ihres Stammhelden auch Asamonäer), Brüder u. Abkömmlinge der Familie des Judas, welcher den hebräischen Beinamen Makkăbi (Makkabäos, di. der Hämmerer) erhielt u. von dem er auf Jonathan u. Simon bis auf Aristobulus II. überging, s.u. Hebräer (Gesch.) V 2) Bezeichnung aller Juden die zur Zeit der syrischen Herrschaft treu an der väterlichen Religion hingen. Ihre Schicksale bis auf Simon beschreiben die nach ihnen genannten beiden apokryphischen (in der Katholischen Kirche canonischen) Bücher der Makkabäer. Das Original des ersten Buchs war wohl hebräisch od. chaldäisch geschrieben; der Verfasser u. die Zeit der Abfassung ist unbekannt; es erzählt die Ereignisse vom Regierungsantritt des Antiochos Epiphanes bis zu dem des Johannes Hyrkanos, 175–138 v. Chr.; das zweite Buch ist sichtbar von Mehrern geschrieben u. vom sechsten Capitel an spätern Ursprungs, wahrscheinlich ist es ein Auszug aus einem größern Geschichtswerke u. erzählt fragmentarisch, was sich 176–161 v. Chr. zugetragen hat; die Verfasser sind ungewiß, eben so bei dem minder wichtigen dritten Buche der M. (welches einen vereitelten Frevel des ägyptischen Königs Ptolemäos IV. an dem Tempel u. die deshalb an den Inden geübten Rache erzählt), welches ursprünglich griechisch u. wahrscheinlich in Ägypten erst n. Chr. geschrieben ist. Es steht am Ende der Septuaginta, die Vulgata hat es gar nicht übersetzt, darum fehlt es auch in unsern Bibeln. Das vierte Buch, von einem gewissen Josephos geschrieben, erzählt den Märtyrertod des Eleaser u. der sieben Brüder u. Mutter desselben; es steht in den Ausgaben des Josephos u. in einigen Handschriften der Septuaginta. Vgl. Michaelis über das erste Buch u. Hasse über das zweite Buch der M., 1788.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Makkabäer — Makkabäer, ursprünglich Beiname des Judas Makkabäus, dann übertragen auf das priesterliche Fürstengeschlecht, das von 167 v. Chr. an bis zur Gründung der herodianischen Dynastie an der Spitze des jüdischen Volkes stand. Die gewaltsamen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Makkabäer — Makkabäer, jüd. Heldenfamilie (nach ihrem Ahnherrn auch Hasmonäer), die seit 167 v.Chr. ihr Volk vom Joch der griech. Könige der Syrer befreite, benannt nach Judas Makkabi (s.d.), nach dessen Tode (160) seine Brüder Jonathan (Hohepriester seit… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Makkabäer — Makkabäer, die 2 Bücher der, erzählen den Heldenkampf der Juden unter dem Priester Mattathias u. dessen Söhnen Judas Makkabäus, Jonathan und Simon (s. die Art.) gegen Syriens Herrscher, welche die mosaische Religion ausrotten u. die Juden zu… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Makkabäer — Wojciech Stattler, Die Makkabäer Die Makkabäer waren jüdische Freiheitskämpfer gegen die Dynastie der Seleukiden. Sie begründeten das königliche und hohepriesterliche Geschlecht der Hasmonäer und erkämpften für einhundert Jahre (165 v. Chr. bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Makkabäer — Mak|ka|bä|er 〈m. 3〉 Angehöriger eines jüdischen Priester u. Herrschergeschlechtes, das im 2. Jh. v. Chr. um die Unabhängigkeit von Syrien kämpfte [zu hebr. makkewet „Hammer“] * * * Makkabäer   [wohl von hebräisch maqqạvay »hammerartig«], auch… …   Universal-Lexikon

  • Makkabäer — Makkabäerpl 1.1.Makkabäer12,18=undbittenumAntwort.DenTheologennachgemachteVerwendungvonBibelstellen,hierinscherzhafterVerwertungfüruntheologischeZwecke.WohlvonTheologenaufgebracht,etwaum1900. 2.2.Makkabäer11,28=wenneseuchallenwohlginge,dashörtenwi… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Makkabäer — Mak|ka|bä|er, der; s, (Angehöriger eines jüdischen Geschlechtes) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • 2. Makkabäer — Das zweite Buch der Makkabäer (abgekürzt 2 Makk) ist ein deuterokanonisches beziehungsweise apokryphes Buch des Alten Testaments, das in seiner heutigen Fassung erst in der zweiten Hälfte des ersten Jahrhunderts vor Christus entstanden sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Kampf der Makkabäer — Filmdaten Deutscher Titel Der Kampf der Makkabäer Originaltitel Il vecchio testamento …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Buch der Makkabäer — Das zweite Buch der Makkabäer (abgekürzt 2 Makk) ist ein deuterokanonisches beziehungsweise apokryphes Buch des Alten Testaments, das in seiner heutigen Fassung erst in der zweiten Hälfte des ersten Jahrhunderts vor Christus entstanden sein… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.