Anastomōse

Anastomōse (v. gr., Mündung, Abzweigung), 1) (Anat.), die Verbindung von 2 dem Ursprunge nach verschiedenen Arterien, Venen, Lymphgefäßen, Nerven, wodurch die Flüssigkeiten in ihnen aus dem einen in das andere übergehen können. Die A. geschieht bei den Blutgefäßen durch ein Geflecht vieler kleiner Gefäße od. eines Gefäßnetzes von Haargefäßen. Für die Chirurgie sind die A. von Wichtigkeit, indem nach Verödung eines großen Blutgefäßes, sei es in Folge von Krankheit od. einer Operation, kleinere Gefäße sich ausdehnen, den Kreislauf (Collaturalkreislauf) des Blutes wiederherstellen u. die fernere Ernährung des Gliedes ermöglichen; 2) (Pathol.), so v.w. Blutung durch A., wo das Blut aus den krankhaft erweiterten u. geöffneten Gefäßenden hervorkommt; 3) Anwendung u. Wirkung von Mitteln, welche die Poren u. Mündungen der Gefäße u. anderer Kanäle öffnen, Gefäßverstopfung heben, Blutungen, z.B. Hämorrhoiden, erzeugen, den Umtrieb u. die Absonderung der Säfte befördern; auch Appetit machende: solche heißen Anastomotische Mittel; Anastomotisches Aneurysma, so v.w. Angiektasie; daher anastomōsiren. 4) (Bot.), Verästelung der Spiralgefäße bei Pflanzen; es entstehen keine wirklichen Äste, wie bei den Thieren, sondern stets geradaus laufende Gefäße.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ANASTOMOSE — Le terme «anastomose» désigne la communication entre deux structures anatomiques de nature semblable, par exemple, à l’échelle macroscopique, entre deux veines. À l’échelle microscopique, il désigne les jonctions entre deux ou plusieurs cellules… …   Encyclopédie Universelle

  • Anastomose — bedeutet in der Anatomie die Einmündungsstelle eines Gefäßzweiges (s. Adern) in ein anderes Gefäß. Die Bestimmung sämmtlicher Verbindungen der drei Gefäßsysteme bei den höhern Organismen ist dieselbe, nämlich die Unterbrechung des Blutumlaufes… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Anastomose — A*nas to*mose, v. i. [imp. & p. p. {Anastomozed}; p. pr. & vb. n. {Anastomosing}.] [Cf. F. anastomoser, fr. anastomose. See {Anastomosis}.] 1. (Anat. & Bot.) To inosculate; to intercommunicate by anastomosis, as the arteries and veins. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Anastomōse — (griech.), in der Anatomie Verbindung zweier Röhren durch ein Zwischenstück, findet sich bei Kapillaren, Lymphgefäßen und Venen, seltener bei Arterien. Die Anastomosen sichern den Kreislauf, wenn ein Hauptast unwegsam geworden ist, da die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anastomose — Anastomōse (grch.), Zusammenmündung, in der Medizin die Verbindung zweier Blut oder Lymphgefäße (Gefäß A.), so daß der Inhalt des einen in das andere übergehen kann, wodurch die Ernährung eines Gliedes gesichert ist, auch wenn ein Gefäß unwegsam… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • anastomosé — anastomosé, ée (a na sto mô zé, zée) part. passé. Des veines anastomosées entre elles …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • anastomose — ANASTOMOSE. s. f. Terme d Anatomie, qui signifie L abouchement d une veine dans une autre veine, ou de l extrémité d une artère dans l extrémité d une veine. Les anastomoses servent à la circulation du sang …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • anastomose — s. f. [Anatomia] Ponto de junção de dois vasos ou ductos …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • anastomose — ANASTOMOSE. s. f. Terme d anatomie, qui signifie l Abouchement, la jonction d une veine avec une autre, ou avec une artere. Les anastomoses servent pour la circulation de sang …   Dictionnaire de l'Académie française

  • anastomose — [ə nas′tə mōz΄, ə nas′təmōs΄] vt., vi. anastomosed, anastomosing [Fr anastomoser] to join by anastomosis …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”