Atacăma

Atacăma, 1) die nördlichste Provinz der südamerikanischen Republik Chile, ungefähr 1600 QM., begrenzt im Norden von Bolivia, im Süden vom Departement La Serena in der Provinz Coquimbo, im Westen vom Stillen Ocean, im Osten durch eine mit den Gipfeln der Anden laufende Linie, welche sie von der Argentinischen Republik trennt. Der Boden ist, mit Ausnahme schmaler Streifen an den kleinen Flüssen Copiapo u. Huasco, unfruchtbar (der nördliche Theil der Provinz hat den Namen die Wüste von A.), dagegen sind die Berge reich an Gold-, Silber- u. Kupferminen, doch werden sie aus Mangel an Feuermaterial, um die Erze zu reduciren, u. bei den bedeutenden Transportkosten in wasser- u. grasarmen Gegenden nicht hinreichend ausgebeutet. Trotzdem hat sich der Wohlstand in der neuesten Zeit gehoben, der Handel fängt an zu blühen, wozu eine im Laufe der letzten Jahre von Caldera nach Copiapó erbaute Eisenbahn eine neue Anregung gegeben hat. A. wurde erst im Jahr 1843, bis wohin es einen Theil der Provinz Coquimbo bildete, zur eigenen Provinz erhoben, u. wird in die drei Departements Copiapó, Vallenar u. Freirina eingetheilt, die wieder in 25 Delegationen u. 82 Districte zerfallen. 1854 50,783 Ew. Hauptstadt Capiapó (San Francisco de la Selva) mit etwas über 9000 Ew.; 2) Provinz im Departement Potosi der südamerikanischen Republik Bolivia, grenzt im Osten an die bolivischen Provinzen Lipes u. Chicas u. die Argentinische Republik, im Süden an die chilenische Provinz gleiches Namens, im Westen an den Stillen Ocean; Flüsse: Logu. Aguada de la Puntilla. Salzsee: Laguna Blanca; wüste sandige Hochebene; Gold-, Silber- u. Kupferminen; ungefähr 3000 Ew.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atacama — Saltar a navegación, búsqueda Con el nombre Atacama, se puede hacer referencia a: El Desierto de Atacama, el desierto más seco del mundo. La III Región de Atacama, división administrativa del territorio chileno con capital en Copiapó. La… …   Wikipedia Español

  • Atacama — atacama. adj. Arg. atacameño (ǁ natural de Atacama). U. m. c. s. pl. * * * Atacama, Puna de Atacama, Salar de Atacama, desierto de Atacama, fosa de …   Enciclopedia Universal

  • Atacama — bezeichnet die chilenische Region III, siehe Región de Atacama die Atacamawüste im Norden Chiles Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • atacama — adj. Arg. atacameño (ǁ natural de Atacama). U. m. c. s. pl.) …   Diccionario de la lengua española

  • Atacama [1] — Atacama, die Wüste (s. Karte »Argentinien, Chile etc.«), erstreckt sich vom Rio Loa bis Copiapó (23.–27.° südl. Br.) und gehört zum größern Teil zur chilenischen Provinz Antofagasta, zum kleinern zur Provinz A. (s. unten). Das vorwiegend steinige …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Atacama [2] — Atacama, 1) chilen. Provinz, zwischen 25°50´ und 29°20´ südl. Br., begrenzt im W. vom Stillen Ozean, im N. von Antofagasta, im O. von Antofagasta und Argentinien, im S. von Coquimbo, 73,500 qkm mit (1895) 88,749 Einw. Der Boden ist dürr,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Atacama — Atacāma. 1) Wüste im W. von Südamerika, 3 4000 m. ü. d. M., mit Vulkanen (Llullaillaco 6600 m); Erzlager; Argentinien und Chile gehörig. – 2) Prov. Chiles, 79.585 qkm, (1902) 71.446 E.; Hauptstadt Copiapó. – 3) (San Pedro de A.), Stadt in der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • ATACAMA — desertum Americae meridionalis in regno Peruviae, versus confinia regni Chiles, in ora littorali maris Pacifici, in regio= ne de los Charcas, inter Aricam et fluv. Copiapum …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Atacama — Desert of northern Chile …   Eponyms, nicknames, and geographical games

  • Atacama — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le désert d Atacama est un désert situé au Chili en Amérique du Sud. La Région d Atacama est la IIIe région du Chili. Les Indiens Atacamas sont une ethnie …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”