Malaspina


Malaspina

Malaspina, reichsunmittelbare Familie Italiens, besitzen die Lehen von Lunigiana u. waren einst Fürsten von Massa u. Carrara. Die ältere Linie des Hauses M. ist im 16. Jahrh. erloschen. Die Familie war stets welfisch; Ahnherr 1) Alberich M., welcher 876 dem Concil in Pavia beiwohnte. 2) Morello M., Marchese von Ligurien u. Lunigiana u. Mitbesitzer des Fürstenthums Massa u. Carrara, führte für Papst Adrian V. Krieg gegen die Genuesen u. trat 1299 in deren Dienste gegen Sardinien; später war er auch Feldherr der Mailänder. Da er dem verbannten Dante eine Freistätte bei sich gab, wo Derselbe seine Hölle schrieb, so gedenkt dieser darin rühmlich des M., sowie seiner Verheiratung mit Alagia von Fiesco Nichte des Papstes Adrian V. 3) Giacomo. [773] Markgraf von Massa, von der älteren Linie dieses Hauses, kaufte 1470 die Markgrafschaft Carrara u. später andere große Besitzungen, leistete den Florentinern große Dienste u. hinterließ zwei Söhne: 4) Alberico u. 5) Francesco, welche fast immer in Uneinigkeit mit einander lebten. Bei dem Zuge des Königs Karls VIII. von Frankreich nach Italien erhielt jedoch Alberico die ihm von seinem Bruder entrissenen Ländereien zurück, so wie er auch das Herzogthum Gracina an sich brachte. Da er keine Söhne hinterließ, so kamen die Besitzungen der älteren Linie an die Lehnsvettern, Principes von Cibo. 6) Don Alexander, Marchese von M., Brigadier bei der spanischen Marine; commandirte 1789 eine zu Entdeckungen bestimmte Flotille. Er nahm die Nordküsten von Westamerika auf, unternahm dann eine Reise zur Auffindung der Nordwestdurchfahrt, jedoch ohne Erfolg. Zurückgekehrt wurde er 1795 als politisch verdächtig verhaftet u. starb wahrscheinlich im Gefängniß.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Malaspina — can refer to: People The Italian noble Malaspina family. Members of this family include: Alessandro Malaspina, Spanish Italian explorer Taddea Malaspina, sixteenth century Italian marchesa Places and objects, mostly named after Alessandro… …   Wikipedia

  • Malaspina — Malaspina,   italienische Adelsfamilie mit Gütern in der Toskana, in Ligurien und der Lombardei. Die Malaspina beherrschten seit dem 12. Jahrhundert im Apennin wichtige Abschnitte des Straßennetzes, später nur noch Teile Liguriens mit dem Zentrum …   Universal-Lexikon

  • Malaspīna — Malaspīna, Markgrafen von, vornehme Familie in Italien, Nebenlinie des Hauses Este, welche die Lunigiana, seit dem 14. Jahrh. auch Massa Carrara besaß. Saba M., Kanzleibeamter Papst Johanns XXI., schrieb eine Geschichte Siziliens (»Rerum… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Malaspina — Die Malaspina sind eine italienische Adelsfamilie langobardischen Ursprungs, die in der Lunigiana (dem Hinterland von La Spezia in den Apenninen) und, seit dem 14. Jahrhundert, die Markgrafschaft Massa und Carrara innehatten. In den… …   Deutsch Wikipedia

  • Malaspina — ► Familia aristocrática italiana de la época medieval. Sus miembros se arraigaron en la Toscana …   Enciclopedia Universal

  • Malaspina —    Dr In search for Strait of Anian, 26 …   The makers of Canada

  • Malaspina Glacier — imaged from STS 28 …   Wikipedia

  • Malaspina Strait — is a strait in the northern Gulf of Georgia Sunshine Coast region of British Columbia, Canada. It separates Texada Island from the upper Sunshine Coast Malaspina Peninsula area on the adjacent mainland. The strait and the peninsula were named in… …   Wikipedia

  • Malaspina Hotel Florence (Florence) — Malaspina Hotel Florence country: Italy, city: Florence (City Centre: Duomo) Malaspina Hotel Florence Hotel Malaspina, an ancient 19th century Florentine building, stands in one of the most beautiful squares of the city, near the railway station… …   International hotels

  • Malaspina Provincial Park — is a provincial park in British Columbia, Canada, located on the northeast side of the Malaspina Peninsula facing Desolation Sound[1] in the northernmost area of that province s Sunshine Coast region. References ^ Malaspina Park . BC Geographical …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.