Donndorf [2]


Donndorf [2]

Donndorf, Joh. Aug., geb. 1754 in Quedlinburg, war 1777 Propstei-Secretär u. Advocat, seit[254] 1783 Stiftspropstei-Rath, 1800 Bürgermeister, später Canonikus u. Maire daselbst u. st. 1835; er schr.: Antipandora od. Unterhaltungen zur Tilgung des Aberglaubens, Erfurt 1786–89, 3 Thle.; Die Lehre von der Elektricität, ebd. 1784, 2 Thle.; Natur u. Kunst etc. für alle Stände, Lpz. 1790–96, 4 Bde.; Zoologische Beiträge zur 13. Ausg. des Linnéschen Natursystems, ebd. 1792–98, 3 Bde.; Handbuch der Thiergeschichte, ebd. 1793; Geschichte der Erfindungen in allen Theilen der Wissenschaften etc., Quedlinb. 1817–21, 6 Bde.; Encyklopädie des gemeinnützigen weiblichen Wissens etc., ebd. 1821, 4 Bde.; Die Naturlehre in ihrem ganzen Umfange, ebd. 1825; Über Tod, Vorsehung u. Unsterblichkeit, ebd. 1826, 4. A. 1838, u. v. a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Donndorf — Donndorf …   Wikipedia

  • Donndorf [1] — Donndorf, Dorf im Kreise Eckartsberge des preußischen Regierungsbezirkes Merseburg, unweit der Unstrut; sonst Cistercienserkloster, jetzt Progymnasium für 18 Alumnen u. mehrere Kostgänger, wovon der jedesmalige Senior der Werthernschen Familie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Donndorf [1] — Donndorf, 1) Dorf im preuß. Regbez. Merseburg, Kreis Eckartsberga, unweit der Unstrut und an der Staatsbahnlinie Naumburg Artern, hat eine evang. Kirche und (1900) 860 Einw. Dabei liegt Kloster D., mit 160 Einw., früher Cistercienser… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Donndorf [2] — Donndorf, Adolf, Bildhauer, geb. 16. Febr. 1835 in Weimar, wurde durch Preller, der seine Begabung für die Plastik erkannte, an Rietschel in Dresden empfohlen und arbeitete von 1853–61 in dessen Atelier. Nach dem Tode Rietschels, dessen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Donndorf — Donndorf, Dorf im preuß. Reg. Bez. Merseburg, im Unstruttale, (1900) 811 E., Klosterschule (1561; Progymnasium) im ehemal. Zisterziensernonnenkloster …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Donndorf [2] — Donndorf, Adolf, Bildhauer, geb. 16. Febr. 1835 zu Weimar, Schüler Rietschels, seit 1877 Prof. an der Kunstschule in Stuttgart; Burschenschaftsdenkmal in Jena, Bachstandbild und Lutherstandbild in Eisenach, Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. in… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Donndorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Donndorf — Original name in latin Donndorf Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.3 latitude 11.36667 altitude 117 Population 836 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Donndorf (Adelsgeschlecht) — Donndorf ist der Name mehrerer adeliger Familien. Inhaltsverzeichnis 1 Der Familienname Donndorf 2 Thüringische Familie von Donndorf 2.1 Siehe auch 3 Fränkisc …   Deutsch Wikipedia

  • Donndorf (Begriffsklärung) — Donndorf bezeichnet: die Gemeinde Donndorf im Kyffhäuserkreis in Thüringen einen Ortsteil der Gemeinde Eckersdorf im Landkreis Bayreuth in Bayern ein Adelsgeschlecht, siehe Donndorf (Adelsgeschlecht) Donndorf ist der Familienname folgender… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.