Doppelläufer


Doppelläufer

Doppelläufer, 1) Schlangen, welche vor- u. rückwärts laufen können; deren Oberkinnladenknochen fest am Kopfe sitzen, weshalb sich der Mund nicht sehr ausdehnen kann, der ganze Leib nach hinten zu nicht dünner, wodurch ihre doppelte Bewegung bedingt ist. Sie bilden den Übergang zu den Eidechsen. Dazu die Gattungen Amphisbaena (Ringelschlange) u. Typhlops (Blindauge), die erstere sich an die Chalciden u. Bimanen, die zweite sich an die Blindschleichen u. Acontias anschließend. Man kennt keine giftigen unter ihnen. Bes. 2) die Ringelschlange.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ringelschlangen — Ringelschlangen, so v.w. Doppelläufer, s.d.; eine Gattung derselben ist die Ringelschlange (Gürtelschleiche, Doppelschleiche, Amphisbaena L.), hat Kopf mit Schildern, Leib durch viereckige Schuppen geringelt, am After Warzen; gebiert lebendige… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wurmschlangen — (Amblyopes), bei Goldfuß erste Familie der Schlangen; Kopf, Leib u. Schwanz sind gleich dick, Giftzähne fehlen; Oberkiefer unbeweglich, Augen klein, Körper kleinschuppig. Dazu die Gattungen: Runzelschlange (Caecilia), welche jetzt zu den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Doppelschlange — Doppelschlange, 1) Schlange, so v.w. Doppelläufer; 2) Art der Kanonen, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.