Dormagen


Dormagen

Dormagen, Pfarrdorf am Rhein im Kreise Neuß des preußischen Regierungsbezirks Düsseldorf; Kleesamen- u. Viehhandel, Postexpedition; 1500 Ew.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dormagen — Dormagen …   Wikipedia

  • Dormagen — Dormagen …   Wikipédia en Français

  • Dormagen — Dormagen, Dorf im preuß. Regbez. Düsseldorf, Kreis Neuß, am Rhein und an der Staatsbahnlinie Köln Zevenaar, hat eine kath. Kirche, eine Erziehungsanstalt, Zuckerfabrikation und zählt (1900) 2417 Einw. Ursprünglich war D. römische Niederlassung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dormagen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dormagen — Dọrmagen,   Stadt im Kreis Neuss, Nordrhein Westfalen, auf der Niederterrasse am linken Rheinufer, 31 72 m über dem Meeresspiegel, 60 300 Einwohner; chemische Industrie, Maschinenbau, Brauerei, Zuckerfabrik; ertragreiche Landwirtschaft. Zu… …   Universal-Lexikon

  • Dormagen — Original name in latin Dormagen Name in other language Dormagen, ZCW, duo er ma gen, dwrmagn, Дормаген State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.09683 latitude 6.83167 altitude 45 Population 63582 Date 2012 11 27 …   Cities with a population over 1000 database

  • Dormagen-Horrem — Horrem ist ein Stadtteil Dormagens im Rhein Kreis Neuss in Nordrhein Westfalen. Inhaltsverzeichnis 1 Geografische Lage 2 Geschichte 2.1 Mittelalter 2.2 Neuzeit 2.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Dormagen-Rheinfeld — Rheinfeld ist ein Ortsteil von Dormagen und hat rund 5400 Einwohner. Inhaltsverzeichnis 1 Geografische Lage 2 Geschichte 2.1 Mittelalter 2.2 Neuzeit 2.3 Bevölkerungsentwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • Dormagen Bayerwerk station — Operations Category …   Wikipedia

  • Dormagen station — Operations Category 4 …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.