Dornburg


Dornburg

Dornburg, 1) Amt in dem Kreise Weimar-Jena des Großherzogthums Weimar; 5100 Ew.; 2) Stadt darin, Amtssitz, auf steilem Felsenberge an der Saale gelegen; hat 3 Schlösser, darunter ein Lustschloß mit Garten, Weinbau, Strumpffabrikation; 650 Ew. Die Dörfer Dorndorf u. Naschhausen (750 Ew.), sind als Vorstädte zu betrachten. – D. kommt schon im 10. Jahrh. als Stadt vor. Die Kaiser aus dem sächsischen Hause waren öfters hier, Heinrich II. hielt 1005 hier einen Reichstag; 1081 schenkte Kaiser Heinrich IV. D. dem Grafen Wiprecht von Groitsch für seine, ihm in Italien geleisteten Dienste. Darauf gehörte D. seit dem 13. Jahrh. den Schenken von D., einem Zweige der Schenken von Tautenburg. 1343 u. 1344 verkauften die 3 Brüder Rudolf, Heinrich u. Dietrich von D. Schloß, Stadt u. alle Zubehör an die Grafen von Orlamünde u. die von Schwarzburg; die Ersteren traten es jedoch bald darauf denen von Schwarzburg u. diese 1358 an den Landgrafen von Thüringen ab. Im 15. Jahrh. wurde D. Besitz derer von Vitzthum, die es 1486 an den Kurfürsten von Sachsen verkauften, an dem die Dornburger schon im Bruderkriege treu gehalten hatten. 1698 kam es an Weimar, u. zwischen 1728–48 ließ Herzog Ernst August das jetzige Schloß bauen. Hier starb 1832 Goethe. 3) Ein mit dem Amte Rosla verbundenes Amt im Herzogthum Anhalt-Köthen, an der Elbe, Enclave des preußischen Regierungsbezirks Magdeburg; besteht blos aus dem 4) Dorfe D. mit 330 Ew., mit Schloß. – Früher war D[270] eine kaiserliche Pfalz, die von Otto d. Gr. erbaut sein soll; im 15. Jahrh. wurde es von Anhalt verkauft, kam aber 1674 wieder an Zerbst. Fürst Johann Ludwig hielt sich in D. oft auf u. wurde Stifter der Anhalt-Zerbst-Dornburgischen Linie. 1751 wurde das neue Schloß gebaut.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dornburg — ist der Name folgender Orte: Dornburg (Hessen), Gemeinde im Landkreis Limburg Weilburg, Hessen Dornburg (Gommern), Ortsteil der Stadt Gommern im Landkreis Jerichower Land, Sachsen Anhalt Dornburg/Saale, Ortsteil der Stadt Dornburg Camburg im… …   Deutsch Wikipedia

  • Dornburg — Dornburg, 1) Stadt im Großherzogtum Sachsen Weimar, Verwaltungsbezirk Apolda, auf 125 m hohem Berg über der Saale, an der Staatsbahnlinie Großheringen Saalfeld, 225 m ü. M. gelegen, hat eine evang. Kirche, (1900) 675 Einw. und drei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dornburg — Dornburg, Stadt im Großhzgt. S. Weimar, an der Saale, (1900) 675 E., 3 Schlösser; im Mittelalter Pfalz der sächs. Kaiser …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dornburg — Dornburg, kleine aber sehr alte Stadt in Sachsen Weimar, mit 600 E. und 3 großherzogl. Schlössern …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dornburg — For Dornburg in the district of Limburg Weilburg, see Dornburg, Hesse. Dornburg Quarter of Dornburg Camburg …   Wikipedia

  • Dornburg/Saale — Stadt Dornburg Camburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Dornburg (Gommern) — Dornburg Stadt Gommern Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Dornburg, Hesse — Dornburg …   Wikipedia

  • Dornburg-Camburg — Dornburg Camburg …   Wikipedia

  • Dornburg (Hesse) — Dornburg …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.