Dorneidechse


Dorneidechse

Dorneidechse (Stellio Cuv.), Gattung aus der Familie Iguanen; Körper überhaupt eidechsenartig, doch die Zunge fleischig, dick, nicht dehnbar, Gaumen zahnlos, Schwanz mit großen, oft stachligen Schuppen besetzt; sie leben an warmen, dunkeln, feuchten Orten u. fressen Insecten. Dazu werden als Untergattungen gerechnet: a) Gürteleidechse (Cordylus Gron., Zonurus), Schwanz, Bauch u. Rücken haben Querreihen großer Schuppen, Kopf beschildert, Schwanzschuppen oft dornige Ringe bildend, auch an der Rückenseite kleine Dornen; Art: C. griseus (Lacerta Cordylus), bläulich braun u. graugefleckt, in Nordafrika; b) Dorneidechse (Stellio), diese hat einzelne, größere, stachelige Schuppen auf Rücken u. hinter den Ohren; Art: Gemeine D. (Stellio vulgaris, Lacerta stellio, Agama cordylea), gemein im Morgenlande, 1 Fuß lang (davon der Schwanz die Hälfte), Kopf dick, Farbe olivenbraun, gelb gefleckt; die Excremente derselben (Cordylea) werden als Schminke benutzt u. wurden sonst unter dem Namen Cordylea u. Crocodylea in den Apotheken geführt; die Muhammedaner tödten sie, weil sie von ihr verspottet zu werden glauben, indem sie den Kopf niederbückt, wie sie, wenn sie beten; c) Doryphorus Cuv., ohne Schenkelporen u. ohne Stachelhaufen auf dem Körper; Art: Kurzschwänzige D. (Stellio brevicaudatus), blau mit dunklen Binden; St. azureus, lasurblau, ungefleckt, beide im nördlichen Südamerika; d) Schleuderschwanz (Dorneidechsenschwanz, Caudiverbera Cuv., Uromastix Merrem), der Kopf ist hinten nicht dicker, alle Schuppen klein, glatt u. gleichartig, doch die Schwanzschuppen groß, dick u. stachelig; Arten: Ägyptischer Schleuderschwanz (C. spinipes), aus Ägypten, grün, wird bis zu 3 Fuß lang, dient zu Gaukeleien, u.a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dorneidechse — (Stellio Daud.), Eidechsengattung der Agamen (Agamidae), sind kräftig gebaute Tiere mit fast dreieckigem, flachem Kopf, ziemlich kurzem Hals, mittellangem, allseitig mit stacheligen Wirtelschuppen bekleidetem Schwanz und verhältnismäßig langen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dorneidechse — Dorneidechse, s. Agamen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schleuderschwanz — Schleuderschwanz, Untergattung der Gattung Dorneidechse, s.d. d) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stachelschwanz — Stachelschwanz, 1) so v.w. Gürteleidechse, s.u. Dorneidechse a). 2) (Felsenfisch, Acanthurus Bl., Theutis), Gattung der Schmalfische, bei Cuv. der Felsenfische; die Stirn sehr abschüssig, an der Schwanzwurzel Stacheln (wo zwei sind: Axinurus Lac …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stellĭo — Stellĭo, so v.w. Dorneidechse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sterneidechse — Sterneidechse, so v.w. Dorneidechse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zonūrus — Zonūrus, so v.w. Gürteleidechse, s.u. Dorneidechse a) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cordylus — Cordylus, so v. w. Gürteleidechse, s. u. Dorneidechse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cordylĕa — Cordylĕa, eine Art Dorneidechse, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dornschwanz — Dornschwanz, so v.w. Schleuderschwanz, s.u. Dorneidechse d) …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.