Exchequer

Exchequer (engl., spr. Ekstschekker), königliche Schatzkammer in England; daher Exchequer-Bills, Schatzkammerscheine, Haupttheil der unfundirten britischen Staatsschuld, d.i. derjenigen, für welche keine bestimmten Einkünfte angewiesen sind. Zuerst wurden diese Scheine 1696 ausgegeben, um das baare Geld während der damals stattfindenden großen Umprägungen der Münzen zu ersetzen. Seitdem aber sind fast jährlich, unter Bewilligung des Parlaments, neue Emissionen von diesen Scheinen erfolgt. Die Regierung verschafft sich dadurch die Mittel zur Bestreitung der im Laufe des Jahres, u. bevor sie über die Einnahmen verfügen kann, nöthig werdenden Ausgaben. Die E.-B. sind in Stücken à 100, 200, 500 u. 1000 Pfd. Sterling u. ihre Gesammtsumme betrug im Jahr 1837 28, 155, 150 Pfd. Sterl., mit einem jährlichen Zinsbetrage von 936,687 Pfd. Sterl. Anfangs 1842 betrug die unfundirte Schuld überhaupt nur 19,470,000 Pfd. Sterl. Der Zinsfuß bei diesen Scheinen wird durch die Zeitverhältnisse bestimmt u. bekannt gemacht, u. es tragen 100 Pfd. Sterl. 11/2, 2 bis 21/2 Pence tägliche Zinsen. Die zur Rückzahlung einberufenen Scheine heißen Advertised. Im Curse gewinnen die E.-B, immer ein kleines Aufgeld, indem mehrere Schillinge Prämie auf 100 Pfd. Sterl. Nennwerth gezahlt werden; auch ist bei den kleineren Abschnitten solche beträchtlicher als bei den größeren. Die Bank von England leistet der Regierung Vorschüsse auf solche Schatzscheine, u. die zwischen beiden vorkommenden Geschäfte werden meist in diesen Papieren abgemacht.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Exchequer — Ex*cheq uer, n. [OE. escheker, OF. eichekier, fr. LL. scaccarium. See {Checker}, {Chess}, {Check}.] 1. One of the superior courts of law; so called from a checkered cloth, which covers, or formerly covered, the table. [Eng.] [1913 Webster] Note:… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • exchequer — ex·che·quer / eks ˌche kər, iks che / n [Anglo French eschecker eschequ(i)er, from Old French eschequier royal treasury, reckoning board or cloth marked with squares, literally, chessboard, from eschec chess] 1 cap: a royal office in medieval… …   Law dictionary

  • Exchequer —   [ɪks tʃekə; von mittellateinisch scaccarium »Schachbrett« (nach dem schachbrettartig gemusterten Brett, auf dem die Rechenpfennige ausgelegt wurden)] das, / s, Schatzamt, in England seit etwa 1100 die oberste zentrale Finanzbehörde, seit dem 13 …   Universal-Lexikon

  • Exchequer — Ex‧cheq‧uer [ɪksˈtʆekə ǁ ˈekstʆekər] written abbreviation Exch noun FINANCE the Exchequer the British government department responsible for collecting taxes and paying out public money: • This year, the Exchequer received some £22 billion from… …   Financial and business terms

  • Exchequer — Ex*cheq uer, v. t. [imp. & p. p. {Exchequered}; p. pr. & vb. n. {Exchequering}.] To institute a process against (any one) in the Court of Exchequer. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Exchequer — (Ekstscheker), engl., eigentlich Schachbrett; gewürfeltes Tuch als Tischbedeckung; Behörden, welche vor demselben ihre Sitzung haben; court of exchequer, das Schatzkammergericht. E. Bills, Schatzkammerscheine, engl. Staatspapiere, zu deren… …   Herders Conversations-Lexikon

  • exchequer — ► NOUN 1) a royal or national treasury. 2) (Exchequer) Brit. the account at the Bank of England into which tax receipts and other public monies are paid. ORIGIN Old French eschequier, from Latin scaccarium chessboard ; modern senses derive from… …   English terms dictionary

  • exchequer — [eks chek′ər, ikschek′ər; eks′chek΄ər] n. [ME escheker, lit., chessboard, court of revenue, treasury < OFr eschekier: see CHECKER1] 1. [E ] a) under the Norman kings of England, an administrative and judicial state department in charge of… …   English World dictionary

  • Exchequer — (engl., spr. ex tschécker, v. franz. échiquier, »Schachbrett«), in England Name des Schatzkammergerichts (Court of E.), in dem über Einkünfte und Rechte der Krone verhandelt und beschlossen wird. Es bildet den letzten der vier Höfe in Westminster …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Exchequer — (engl., spr. tscheck r, frz. échiquier, »Schachbrett«), in England das Schatzkammergericht (Court of E.), die oberste Behörde für alle die Staatseinkünfte betreffenden Angelegenheiten; daher Chancellor of the E. (Schatzkanzler) Titel des engl.… …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”